Switzerland

Ex-Weltbank-Präsident Wolfensohn gestorben

Der derzeitige Weltbank-Präsident David Malpass erklärte, in seiner Amtszeit von 1995 bis 2005 habe Wolfensohn den Schwerpunkt der Bank "verstärkt auf die Armutsbekämpfung gelegt und ihre Anstrengungen verdoppelt, um die Korruption zu bekämpfen, den Armen eine Stimme zu geben und den Entwicklungseffekt von Investitionen zu verstärken".

Mit Investmentfirma zum Millionär

Der am 1. Dezember 1933 in Sydney geborene Wolfensohn schaffte es als 23-jähriger Sportfechter in die australische Olympia-Mannschaft und nahm 1956 an den Spielen in Melbourne teil. Er diente als Offizier bei der Luftwaffe, studierte an der Universität Sydney und arbeitete in einer australischen Anwaltsfirma, bevor er in den USA mit einem Abschluss der Harvard-Universität in der Tasche seine eigene Investmentfirma gründete, grosse Firmen beriet und Millionär wurde. Nebenher engagierte er sich in der Umwelt- und Entwicklungspolitik.

Die Bekämpfung der Armut blieb auch Wolfensohns vorrangiges Ziel als Weltbank-Präsident. Unermüdlich forderte er die reichen Geberländer auf, mehr Entwicklungshilfe zu zahlen, Hilfen effizienter zu organisieren und Handelsschranken abzubauen. Ausserdem schrieb sich der Vater von drei Kindern den Kampf gegen die Korruption - auch innerhalb der Weltbank - auf die Fahnen.

Football news:

Rojo wird nächste Woche von Manchester United zu Boca Juniors wechseln
Pogba über die Gründe für den Wechsel zu Manchester United: Niemand betrügt die Mannschaft - läuft nicht weniger oder arbeitet nicht in der Verteidigung
Aubameyang hatte die Spiele wegen einer Erkrankung seiner Mutter verpasst. Es geht ihr schon besser
Musacchio wechselte von Mailand zu Lazio
Lampard hat im ersten Jahr grandios gearbeitet. Doch seine Entlassung ist logisch: Chelsea hat sich nach dem Sommerkauf zurückgezogen und Frank hat die Kontrolle verloren - über den Trainerwechsel beim FC Chelsea
Juventus, Inter und Tottenham haben mit Di Maria gesprochen. Der Mittelfeldspieler von PSG, Angel Di Maria, will für weitere 2 Jahre bei PSG bleiben
Pflüger führte Siena an. Vladimir Gazzaev hat bürokratische Schwierigkeiten, aber er wurde bereits der Mannschaft präsentiert