Switzerland

Ex-«GZSZ»-Star Jasmin Tawil klagt an: Freunde schulden ihr 150'000 Euro

Depressionen, Obdachlosigkeit und Geldprobleme. Das Leben von Jasmin Tawil (37) ist alles andere als ein Zuckerschlecken. Nach dem Ehe-Aus mit Adel Tawil (41) hat der ehemalige «Gute Zeiten Schlechte Zeiten»-Star sehr zu kämpfen.

Die Ehe ist bereits seit sechs Jahren vorbei. In Hawaii wollte Tawil ein neues Leben beginnen. Sie tauchte unter, wurde abseits der Medien Mutter des kleinen Ocean Malik. Doch das Leben auf der Insel ist teuer. Tawil besass nicht genügend Geld, war zeitweise gar obdachlos.

Es hätte nicht so kommen müssen, verriet sie nun auf Instagram. Denn eigentlich hatte sie eine ordentliche Summe auf dem Konto: 150'000 Euro, umgerechnet knapp 160'000 Franken. Das Geld verlieh sie aber an Freunde – und sah bisher keinen Rappen mehr davon.

Vater unterstützt Jasmin Tawil

Ihre «Freunde», die in Abu Dhabi, Kanada, Paris, New York, Berlin oder Los Angeles leben, haben sie «auf der Strasse sitzen gelassen, genau wie mein Vater», macht sie ihrer Enttäuschung Luft. Dabei hat ihr Vater Michael erst Ende letzten Jahres erzählt, dass er seiner Tochter regelmässig Geld überweist, damit sie finanziell wieder auf die Beine kommt.

Kürzlich erzählte Jasmin Tawil noch, dass sie eigentlich eine Social-Media-Pause einlegen und zukünftig Yoga-Stunden geben wolle. (paf)

Hier finden Sie Hilfe

• Die Dargebotene Hand, Telefon 143 und Onlineberatung, Schweigepflicht; anonym und kostenlos, www.143.ch
• Klartext (Anlaufstelle für Fragen rund um den Suizid): erstes Beratungsgespräch kostenlos; 079 450 91 68
• Hausarzt oder Psychiater