Switzerland

Eine aufregende Horizonterweiterung

ABO+

«Polnische Meister»? Das ist viel mehr als Chopin. Das Berner Symphonieorchester und der Solist Christian Tetzlaff traten überzeugend den Beweis an.

Wer würde bei einem Konzert mit dem Titel «Polnische Meister» nicht sofort an Chopin denken? Schliesslich steht sein Name in unseren Breitengraden synonym für polnische Kunstmusik.

Das Berner Symphonieorchester zeigte in seinem vierten Symphoniekonzert jedoch, dass es weniger bekannte Komponierende Polens gibt, die es keineswegs verdient haben, lediglich eine Satellitenexistenz in Chopins Schatten zu führen. Unter der Leitung des Gastdirigenten Jacek Kaspszyk, seines Zeichens künstlerischer Leiter der Warschauer Philharmonie, beleuchtete das Orchester die polnische Moderne des 20. Jahrhunderts von fast all ihren Seiten.

Football news:

Willian appellierte an die Chelsea-Fans: ich Gehe mit hoch gehobenem Kopf. Ich werde dich vermissen
Ronaldo ist ermutigt, dass Pirlo Juventus führte
Messi in der Länderspielpause gegen Napoli: Lasst uns keine Dummheiten machen. Wir haben zwei Tore Vorsprung, spielen ruhig
Traoré erlitt in dieser Saison 4-mal eine Schulterluxation. Jetzt schmiert er mit Babyöl, damit es nicht reicht
Bonucci-Sarri: Danke und viel Glück, Herr
Barcelona glaubt, dass Messi in Form sein wird für das Viertelfinale der Champions League, trotz einer Prellung im Spiel gegen Napoli
Nagelsmann über die Absage an Real Madrid 2018: ich hätte Nicht gedacht, dass der Wechsel dorthin der richtige Schritt ist