Switzerland

Ein Abschiedsbrief: «Liebe Wölfin»

Ein halbes Jahr lang hielt die Wölfin F78 unsere Autorin auf Trab. Am Sonntag nun wurde sie geschossen. Zeit, Abschied zu nehmen.

Es ist der Ort, an dem ich dir am nächsten kam: Ein namenloser Wald, irgendwo im Gantrischgebiet.

Es ist der Ort, an dem ich dir am nächsten kam: Ein namenloser Wald, irgendwo im Gantrischgebiet.

Foto: Raphael Moser

F78 nannten sie dich. Nur eine Nummer, ohne Gesicht, ohne Geschichte.

Wildtieren gebe man keine Namen, sagte mir einst Tierparkdirektor Bernd Schildger. Ein Name vermenschlicht, macht greifbar. Etwas, das du nie werden durftest.

Deine Spuren

In den letzten Monaten warst du für mich eine stille Begleiterin, eine stetige Konstante in meinem täglichen Schaffen. Immer wieder habe ich über dich geschrieben, über dein Leben, über deine Opfer.

Zu sehen bekam ich dich nie.

Am nächsten kam ich dir an jenem Tag im Wald, als wir deine Spuren zurückverfolgten. Nur ein paar wenige Kilometer trennten uns damals. Ich stand zwischen den Tannen, blickte in die Ferne und stellte mir vor, wie du vor wenigen Stunden hier vorbeigezogen warst – und doch: Du bliebst unbekannt und wild.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Real Madrid: Herzlichen Glückwunsch an Barcelona und seine Fans zum verdienten Gewinn des Spanischen Pokals
Antoine Griezmann: Ich bin glücklich bei Barça. Wir wollen auch La Liga gewinnen
Ronaldo Kuman: Es ist nicht das letzte Spiel von Messi für Barça im spanischen Pokal, ich hoffe
Lionel Messi: Ich nehme als Kapitän eines besonderen Klubs eine besondere Trophäe auf. Wir sind glücklich
Couman gewann als siebter den spanischen Pokal sowohl als Trainer als auch als Spieler von Barcelona
Laporte über Messi bei Barça: Leo ist der Beste der Welt. Ich bin überzeugt, dass er Barcelona-Präsident Joan LaportaLionele Messi bleiben will und sich über die Zukunft des Argentiniers beim katalanischen Klub geäußert hat
Messi, Piqué und Busquets gewannen den spanischen Pokal zum 7.Mal und wiederholten den Rekord des Ex-Stürmers Athletic Gainza