Switzerland

«Dieses Land hat keine Chance»: Bosnische Serben drohen mit Regierungs-Blockade

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

In Bosnien spitzt sich die politische Lage zwischen den zwei halbautonomen Teilrepubliken zu.

Die bosnischen Serben haben mit einer Blockade der Zentralregierung des ethnisch gespaltenen Landes gedroht, um den Abzug internationaler Richter vom höchsten Gericht zu erzwingen. Die Präsidentin des serbischen Landesteils, Zeljka Cvijanovic, sagte am Mittwoch, die serbischen Vertreter in den zentralen Institutionen des Landes würden sich so lange nicht am politischen Prozess beteiligen, bis die internationalen Richter vom Verfassungsgericht abgezogen werden.

«Entweder wir einigen uns oder dieses Land hat keine Chance», sagte der serbische Vertreter in der dreiköpfigen bosnischen Präsidentschaft, Milorad Dodik. Er bezeichnete das Verfassungsgericht als «Besatzer-Tribunal».

Zorn der bosnischen Serben

Seit dem Ende des Bosnienkrieges (1992 bis 1995) ist Bosnien in zwei halbautonome Teilrepubliken aufgeteilt, die Republika Srpska und die Muslimisch-kroatische Föderation. Jeder Teil hat seine eigene Regierung und sein Parlament.
Im Verfassungsgericht sitzen seit Kriegsende ständig drei internationale Richter, die vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ernannt werden. Hinzu kommen je zwei Kroaten, Muslime und Serben.

Das Verfassungsgericht hatte den Zorn der bosnischen Serben auf sich gezogen, als es in der vergangenen Woche ein Urteil fällte, wonach landwirtschaftliche Flächen ohne konkreten Besitzer Eigentum des gesamten Staates Bosnien ist – und nicht einer Teilrepublik, wie im Gesetz der bosnischen Serben festgeschrieben.

Der muslimische Vertreter in der dreiköpfigen Präsidentschaft, Sefik Dzaferovic, verurteilte den Schritt der bosnischen Serben als «Schlag» für das Friedensabkommen von 1995. Wer eine Blockade der gemeinsamen Institutionen ankündige, stelle Frieden und Stabilität in der Region in Frage.

(sda)

Football news:

Gasperini über die Serie A: Atalanta kann die Saison nicht mit dem Ziel beginnen, Scudetto zu gewinnen, sonst verlieren wir
Lukomski-über die übergänge Morata und Suarez (alle müssen zufrieden sein) und den neuen Torwart von Chelsea
Juventus kann Stürmer Napoli Llorente Unterschreiben
Atletico bot Cavani einen Vertrag über das Schema 1 + 1 nach der Unterzeichnung Suarez
De Boer über die Niederlande: es ist mir egal, ob ich der 1., 2. Oder 5. Kandidat war. Es gibt immer Gegner
Jimenez über England: vorher wusste ich nicht, wo Wolverhampton liegt. Er wusste nur von Newcastle und London
Der Transfer von Milik zu Roma ist geplatzt. Napoli-Stürmer Arkadiusz Milic wird wohl nicht zu as Roma wechseln. Der Transfer des 26-jährigen sei geplatzt, berichtet der Journalist Gianluca Di Marzio. Jetzt Interessiert sich der Pole für Everton. Der englische Klub hat bereits Kontakte zu Napoli aufgenommen