logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Dieser Mann könnte der letzte Gemeindeammann von Bad Zurzach werden

Die heilige Verena, Emil Welti, oder Jakob Zuberbühler. Sie alle haben einen engen Bezug zu Bad Zurzach und einen Eintrag in die Geschichtsbücher erhalten. Verena mit ihren Heilkünsten, Welti, der von 1867 bis 1891 in der Landesregierung sass und der Gotthardbahn auf politischer Ebene massgeblich zum Durchbruch verhalf.

Und Stickereiunternehmer Jakob Zuberbühler, der die Industrialisierung nach Zurzach brachte. Ohne seine finanzielle Unterstützung wäre zudem das Thermalwasservorkommen womöglich nie entdeckt worden und die Gemeinde nicht zu dem geworden, was sie heute ist – nämlich ein beliebter Kurort.

Einen Eintrag in die Annalen dürfte auch Bernhard Scheuber auf sicher sein. Und das,
obschon der 69-Jährige seine berufliche Karriere hinter sich hat und dem Pensionisten-Dasein frönen könnte. Doch aus dem geplanten Ruhestand dürfte vorläufig nichts werden.

Ernennung dürfte reine Formsache sein

Am Sonntag wählen die Stimmberechtigten einen neuen Gemeindeammann. Nötig wird die Wahl, weil der bisherige Vorsteher, Reto S. Fuchs, den Vorsitz in der Umsetzungskommission der fusionierten Gemeinde Zurzach übernommen hat und zeitlich nicht beide Ämter ausfüllen kann. Die flächenmässig grösste Gemeinde im Aargau tritt ab dem 1. Januar 2022 in Kraft.

Somit kommt Bernhard Scheuber die Ehre zu Teil, letzter Ammann von Bad Zurzach zu werden. «Zunächst muss ich aber gewählt werden», gibt er sich vorsichtig. Seine Ernennung dürfte indes reine Formsache sein. Scheuber ist der einzige Kandidat und geniesst im Ort grosses Ansehen. Mit dem Titel des letzten Ammanns will Bernhard Scheuber nicht kokettieren. «Ein politisches Amt gehörte nie zu meiner Karriereplanung.»

Mit Scheuber soll der amtsjüngste Gemeinderat – er sitzt erst seit knapp einem Jahr in der Exekutive – das Zepter übernehmen. «Das hat damit zu tun, weil ich zu meinem Gemeinderatskollegen am meisten Kapazitäten habe», sagt er. Erst vor wenigen Monaten übergab er sein Unternehmen, die Adeco AG in Mellikon, an zwei seiner Kinder. Klar ist für Scheuber, dass seine politische Tätigkeit absehbar sein wird. «In der neuen Gemeinde sollen jüngere Kräfte das Zepter übernehmen», sagt der mutmasslich letzte Ammann von Bad Zurzach.

Themes
ICO