Switzerland

Die Stadt Zürich will den Begriff «Mohr» tilgen. Das animiert Parlamentarier zu teilweise satirischen Vorstössen – und zum Angriff auf Lenin

Da hat sich die Exekutive etwas eingebrockt – zum Beispiel Anfragen aus dem Gemeinderat. Eine davon thematisiert, ob der Familienname «Mohr» noch tolerierbar sei. Kann das ernst gemeint sein?

Taugt Lenin zur roten Zürcher Souvenir-Figur, wie sie hier im Laden an der Spiegelgasse 14 feilgeboten wird?

Taugt Lenin zur roten Zürcher Souvenir-Figur, wie sie hier im Laden an der Spiegelgasse 14 feilgeboten wird?

Christian Beutler / Keystone

Die Bekanntgabe des Zürcher Stadtrats, den historischen Begriff «Mohr» möglichst umfassend aus dem öffentlichen Raum tilgen zu wollen, hat nebst Applaus von diversen Seiten harsche Reaktionen hervorgerufen. Wo auch immer man dabei steht: Ein gewisses satirisches Potenzial ist dem als «Kampf gegen den Anti-Schwarzen-Rassismus» deklarierten Feldzug, der mit der Entfernung alter Schriftzüge auf zwei stadteigenen Altstadthäusern eingeleitet werden soll, nicht abzusprechen. Diesen Schluss legt nebst diversen humoristischen Reaktionen aus der NZZ-Leserschaft auch der Blick auf zwei politische Vorstösse nahe, welche die Aktion ausgelöst hat.

Football news:

In unserem Serie-A-Telegramm führen wir weiterhin Umfragen durch, um den besten Spieler der italienischen Meisterschaft in der Saison 2020/2021 zu wählen. Die Abstimmung findet in Form eines Playoff-Rasters statt. Es ist 1/4 gegangen, es ist Zeit, die Ergebnisse zusammenzufassen
Strafe für 9 Superliga-Klubs: eine Gesamtspende von 15 Millionen und eine Absage von 5% der Euroeinnahmen. Mit Real, Juve und Barça verspricht die UEFA, sich ernsthafter mit der Rebellion auseinanderzusetzen
Neymar verlängert seinen Vertrag bei PSG bis 2026. Am Samstag wird Stürmer Neymar weiter bei PSG spielen. Der 29 Jahre alte Brasilianer habe sich mit dem Verein auf eine Vertragsverlängerung bis 2026 geeinigt, teilte die L ' Equipe mit
Arsenal kann Onan unterschreiben, wenn seine Disqualifikation verkürzt wird. Ajax will 14 Millionen Euro für den Torwart
Lille hält zwei Runden vor dem Ende die Führung in der 1.Liga. Die letzten Spiele - mit St. Etienne und Angers steht die Saison in der französischen Meisterschaft kurz vor dem Abschluss. In der 36. Runde der 1. Liga war Lille stärker als Lance
FIFA-Präsident Gianni Infantino hat die Frage nach drei Klubs beantwortet, die noch nicht aus der Super League ausgeschieden sind: Real Madrid, Juventus Turin und Barcelona
Golovin hat einen negativen Coronavirus-Test bestanden