Switzerland

DIE NEUSTEN ENTWICKLUNGEN - Coronavirus in der Schweiz: BAG meldet 2560 neue Infektionen und 16 Tote seit Freitag, seit Montag sind die Läden wieder offen

Die neusten Entwicklungen

Seit Beginn der Pandemie sind in der Schweiz und in Liechtenstein laut Angaben des Bundesamts für Gesundheit 557 492 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, 9287 Infizierte sind gestorben.

Ab heute darf man wieder in allen Läden einkaufen.

Ab heute darf man wieder in allen Läden einkaufen.

Ennio Leanza / Keystone

Die neusten Entwicklungen

  • Für einen umstrittenen Luzerner Arzt, dem die Berufserlaubnis entzogen worden war, haben am Montagabend (1. 3.) über 300 Personen in Luzern protestiert. Der Arzt hatte mit Corona-skeptischen Aktionen immer wieder für Aufsehen geregt. Die Demonstranten, die sich mit ihm solidarisierten, marschierten in Gruppen durch die Altstadt und zum Regierungsgebäude, die meisten ohne Maske, wie Bilder zeigen. Der Arzt will sich gegen den Entscheid vor dem Verwaltungsgericht wehren.
  • Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) meldet 2560 Fälle innerhalb der vergangenen drei Tage. 83 Personen wurden seit Freitag neu hospitalisiert und 16 Personen verstarben im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion, wie das BAG am Montag (1. 3.) mitteilte. Insgesamt wurden 62 822 Tests durchgeführt, die Positivitätsrate liegt bei 4,1 Prozent.
  • Die reformierte Kirchgemeinde Zürich startet regelmässige Massentests für ihr Personal (1. 3.). Die gut 500 Pfarrpersonen und Mitarbeiter können sich einmal wöchentlich in Arztpraxen, Apotheken oder den offiziellen Testzentren testen lassen. Die kantonale Gesundheitsdirektion hatte das Gesuch bewilligt, die Kosten übernimmt der Bund.
  • In der Schweiz sind am Montag (1. 3.) erste Lockerungen in Kraft getreten. Läden, Museen und Lesesäle von Bibliotheken dürfen wieder öffnen, ebenso die Aussenbereiche von Sport- und Freizeitanlagen, Zoos und botanischen Gärten. Im Freien sind Treffen im Familien- und Freundeskreis sowie sportliche und kulturelle Aktivitäten mit bis zu 15 Personen wieder erlaubt. Jugendliche und junge Erwachsene bis 20 Jahre können den meisten sportlichen und kulturellen Aktivitäten wieder nachgehen.
  • Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl will mit massenhaften Tests Kontrollen an den Grenzen zwischen seinem Bundesland und der Schweiz verhindern. Mit einem solchen Vorgehen sollen Einschränkungen vermieden werden, wie sie an der Grenze der deutschen Bundesländer Saarland und Rheinland-Pfalz zum französischen Département Moselle am Sonntag (28. 2.) beschlossen wurden, erklärte Strobl. Denkbar wäre aus seiner Sicht ein gemeinsames deutsch-schweizerisches Testzentrum. 

Football news:

Benzema, Kroos, Vinicius, Valverde und Militao - zum Auftakt von Real Madrid empfängt Real Madrid am 30.Spieltag in der Liga den FC Barcelona
Andrea Pirlo: Ich hoffe, dass ich Ronaldo, Morata und Dibalo irgendwann gleichzeitig einsetzen kann
Zlatan traf im Spiel gegen Parma. Für ihn ist es die achte rote Karte in der Liga Top 5
Fernando Llorente: Conte ist seit mehr als einem Jahr Trainer, aber er möchte arbeiten
Mbappé war 19-mal Tor+Assist in der 1.Liga für PSG. Nur Messi hat in dieser Zeit mehr in den Top 5 der Liga, Stürmer Kilian Mbappé hat in diesem Spiel ein Tor erzielt. Er schaffte beide Treffer in einem Ligaspiel für PSG zum 19.Mal
Flick über die Reaktion mit PSG in die Champions League: Die Bayern müssen Wunden lecken. Ich hoffe, dass wir ins Halbfinale kommen. Schwer zu akzeptieren, wenn man 1:0 führt und dann so ein Tor verpasst, auch weil alle über 90 Minuten eine tolle Einstellung gezeigt haben. Heute sieht es eher nach verlorenen zwei Punkten aus
Jürgen Klopp: Trent ist ein herausragender Spieler. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat sich über Verteidiger Trent Alexander-Arnold geäußert, der das Siegtor gegen Aston Villa erzielt hatte