Switzerland

Der höchste Langnauer : Keiner wohnte je weiter weg vom Zentrum

Urs Stucki ist ein Aussenbezirk-Vertreter erster Güte. Aber als Präsident des Grossen Gemeinderates will er nicht in erster Linie für den Gohlgraben kämpfen.

Um Urs Stuckis Zuhause liegt noch Schnee, wenn im Langnauer Dorfzentrum die ersten Blümlein blühen.

Um Urs Stuckis Zuhause liegt noch Schnee, wenn im Langnauer Dorfzentrum die ersten Blümlein blühen.

Foto: Brigitte Mathys

20 Minuten muss er rechnen. So lange wird Urs Stucki fahren, wenn er am 1. März sein Zuhause verlässt, um erstmals in seinem Amt als höchster Langnauer zu walten. Der 39-Jährige wohnt auf dem Unter Steckengrat. Die Strasse zum Haus, in dem er aufgewachsen ist, führt vom Campingplatz im Gohlgraben während fast sechs Kilometern manche Kurve hinauf und verläuft ein Stück weit sogar über Truber Boden. Auf der Gemeindeverwaltung sei kein Präsident des Grossen Gemeinderates (GGR) bekannt, der je weiter abgelegen gewohnt hätte, sagt Urs Stucki.

«Schön ist es hier oben», lobt die Besucherin. «Heute schon», gibt er mit einem Lächeln zurück. Man ahnt, was er meint. Der Himmel ist nicht immer offen und die Strasse im Winter nicht immer problemlos befahrbar. Doch heute ist sie aper, man fährt über sauberen Asphalt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Neymar: Verdankt Mbappé die Anpassung in Frankreich und die Freude, hier zu sein
Joau Felix ist wieder verletzt. Er wird 10 Tage fehlen
Mit Hoffenheim und Bayer hat sich die Bundesliga von den Spielen am Montag verabschiedet. Ihre Absage wurde von den Fans gefordert
Mino Raiola: Borussia Dortmund will Holland im Sommer nicht verkaufen. Ich respektiere diese Position, aber das bedeutet nicht, dass ich mit ihr einverstanden bin
Alexander Golovin: Ich habe Freude daran, solche Übertragungen zu geben. Das ist meine Arbeit
West Brom erzielte 8 Tore in den letzten 2 Spielen. In den letzten 10 Spielen erzielte nur 6
VAHR zählte das Tor von West Brom wegen Abseits nicht. Obwohl der Torschütze wahrscheinlich in der richtigen Position war