Switzerland

Das Herz schlägt links: Die SPD setzt auf Umverteilung, höhere Steuern und grüne Anliegen

Die deutschen Sozialdemokraten haben ihr Programm für die kommende Bundestagswahl vorgestellt. Es wirkt wie ein Angebot an die Grünen und die Linkspartei, auch wenn sich Kanzlerkandidat Scholz weiter bemüht, in die Mitte der Gesellschaft hineinzuwirken.

Thematische Arbeitsteilung: Norbert Walter-Borjans, Olaf Scholz und Saskia Esken (von links), hier auf einer Aufnahme vom 8. Februar.

Thematische Arbeitsteilung: Norbert Walter-Borjans, Olaf Scholz und Saskia Esken (von links), hier auf einer Aufnahme vom 8. Februar.

Sean Gallup / Pool / EPA

Die Sozialdemokraten haben am Montag als erste deutsche Partei ihr Programm für die Bundestagswahl im kommenden Herbst vorgestellt. Es umfasst 48 Seiten, wird von seinen Autoren «Zukunftsprogramm» genannt und enthält neben allerlei wolkigen Formulierungen auch einige recht konkrete Ideen. «Die oberen fünf Prozent» sollen demnach «stärker für die Finanzierung der wichtigen öffentlichen Aufgaben» herangezogen werden; auf «sehr hohe Vermögen» soll ein Steuersatz von einem Prozent eingeführt und die allgemein «Hartz IV» genannte Grundsicherung durch ein sogenanntes Bürgergeld ersetzt werden. Den gesetzlichen Mindestlohn will die SPD auf mindestens 12 Euro anheben.

Football news:

Inter hat 13 Spiele nicht verloren: 10 Siege und 3 Unentschieden
Und jetzt die Folgen der Super League: Die UEFA vertritt die Top-6-manager aus den Ausschüssen, auch die UEFA verspricht Sanktionen
Der Kampf ist gewonnen, aber der Krieg geht weiter. Verteidiger der kanadischen Nationalmannschaft Cornelius über das Urteil im Fall Floyd
Beppe Marotta: AC Mailand, Juve und Inter Mailand haben in den vergangenen Jahren 1 Mrd. Euro in Transfers investiert. Das ist jetzt nicht mehr möglich
Bilbao wird die Spiele der Euro 2020 nach der Entscheidung der UEFA nicht akzeptieren
Barnes über die Super League: Es ist ein Sieg nicht der Fans, sondern derer, die sie ausbeuten werden. Der ehemalige Liverpool-Mittelfeldspieler John Barnes hat sich über den Abstieg der Klubs aus der europäischen Superliga geäußert
der 29-jährige Mason - der jüngste Trainer in der Geschichte der APL. Er wechselte Mourinho zu Tottenham