Switzerland

Das 2er-Tram brachte mehr Kundschaft: «Fredy’s Brot-Boutique» wird Ende Frühling zum kleinen Café

Der Schlieremer Stadtkern wird lebendiger und lebendiger – zumindest bezüglich des Gastronomie-Angebots. Die selbst ernannte Brot-Boutique «Fredy dä Beck» an der Bahnhofstrasse expandiert und eröffnet ein kleines Café. Wo heute auf wenigen Quadratmetern neben Backwaren auch Salate und Sandwiches angeboten werden, blieb bislang kein Platz für Sitzgelegenheiten. «Daher mieten wir das angrenzende Lokal der Schneiderei Besini und bieten dort künftig rund 34 Sitzplätze an», sagt Tina Hiestand auf Anfrage. Sie leitet die Brot-Boutique, die zum Backwaren-Unternehmen Fredy’s gehört. Das Baugesuch für die geplante Erweiterung liegt derzeit öffentlich auf.

«Seit der Eröffnung des 2er-Trams haben wir viel mehr Laufkundschaft, die zwischen Zentrumsplatz und Bahnhof bei uns vorbeikommt und etwas einkauft», sagt Tina Hiestand. Eine Erweiterung ergebe daher Sinn. Doch stellt Fredy Hiestand klar, dass man nicht auf grossem Expansionskurs sei. «Wir wollen keine Bäckerei-Kette mit weiteren Filialen eröffnen.»

Produkte werden weiterhin auf Beliebtheit getestet

Vor fünf Jahren öffnete die Brot-Boutique ihre Tore. Sie sollte dazu dienen, der Kundschaft neue Produkte zum Probieren anzubieten und so deren Beliebtheit zu testen. Dabei solle es auch bleiben. Das Sortiment werde sich im Grossen und Ganzen nicht verändern, sagt Tina Hiestand. «Unser Wunsch ist es, in Baden, wo der Hauptsitz des Unternehmens Fredy’s ist, eigene Lernende auszubilden. Deren Kreationen könnten wir dann in unser Sortiment aufnehmen und schauen, wie sie bei den Kunden ankommen», sagt Fredy Hiestand. Das Backunternehmen Hiestand, das 2008 von der Aryzta-Gruppe erworben wurde und heute lediglich noch als Marke besteht, wurde von Fredy Hiestand 1967 gegründet. Es hat aber mit Fredy’s nichts zu tun.

Der Aussenraum der Brot-Boutique wird ebenso aufgewertet. Bislang verfügte die Bäckerei über 20 Aussenplätze. «Aktuell sieht es danach aus, dass wir bis zu 20 zusätzliche Sitzplätze anbieten können», sagt Tina Hiestand. Allfällige Anpassungen werden sich wohl durch das Abstimmungsergebnis vom 7. März ergeben. Dann entscheiden die Schlieremer Stimmberechtigten nämlich darüber, ob im Bahnhofsbereich Tempo 20 oder Tempo 30 erlaubt sein soll. Wie genau der öffentliche Bereich der Bahnhofstrasse ausgestaltet werden soll, zeige sich erst im Anschluss.

Bereits früher wird mit den Arbeiten am Innenausbau des neuen Cafés begonnen. «Geht alles nach Plan, sollten wir die Erweiterung der Brot-Boutique im Mai oder Juni eröffnen können», sagt Fredy Hiestand.

Football news:

Cavani ist wieder im Training und wird wahrscheinlich mit Crystal Palace spielen
Fabio Capello: Juve spielte Rugby gegen Porto. Nur Ronaldo und Chiesa können einen Unterschied in dieser Zusammensetzung machen
Neymar: Ich habe geschrieben, wie ich mich von der Verletzung erholt habe, und habe keine Nachrichten mit den Worten bekommen: Wow, was für ein Profi. Kein einziger PSG-Stürmer Neymar äußerte sich unzufrieden mit der Aufmerksamkeit, die ihm bei seiner Arbeit an der Genesung zukommt
Ole-Gunnar Sulscher: Die Arbeit der Schiedsrichter ist sehr komplex und ohne zusätzlichen Druck. Wir müssen ihre Entscheidungen treffen
Er gibt dem Klub 30% des Einkommens
Trent vergöttert Gerrard von Kindheit an und kam in ein Märchen: Er erhielt von Steven Pflege und Kapitänsbinde. Die Geschichte der schönen Beziehungen
Hazards Genesung nach der Verletzung verzögert sich. Wahrscheinlich wird er am 7.März nicht mit Atlético spielen