Switzerland

Coronavirus - Schweiz: «Mr. Coronavirus» Daniel Koch gibt den Stab im BAG weiter

Coronavirus - Schweiz

«Mr. Coronavirus» Daniel Koch gibt den Stab im BAG weiter

«Delegierter des BAG für Covid-19» ist die offizielle Bezeichnung von Daniel Koch, der auf allen Medienkanälen präsent ist, wenn es um das Coronavirus geht. Am Mittwoch gibt er den Stab weiter an Stefan Kuster als Leiter der Abteilung Übertragbare Krankheiten.

Koch werde weiterhin als Covid-19- Delegierter das Bundesamt für Gesundheit (BAG) zur Coronavirus-Pandemie unterstützen und es in der Öffentlichkeit vertreten, wie das Amt am Dienstag mitteilte.

Auf den 30. April werde Koch nach zwölf Jahren an der Spitze der Abteilung Übertragbare Krankheiten des BAG pensioniert. Aufgrund der ausserordentlichen Lage bleibe er dem Bund aber erhalten, so das BAG weiter: Während der Dauer der Coronavirus-Pandemie führe er seine bisherigen Aufgaben in der Bekämpfung dieses Virus weiter.

Koch berät und unterstützt in dieser Rolle Pascal Strupler, den Direktor des BAG, sowie die Task Force des Amts zur Coronavirus-Pandemie. Koch wird das BAG demnach auch weiterhin an den Medienkonferenzen des Bundes vertreten.

Kochs Nachfolger Stefan Kuster verfügt über ein abgeschlossenes Medizinstudium mit Habilitation und einen Doppelfacharzttitel in Allgemeiner Innerer Medizin und in Infektiologie. Er erlangte einen Master in Clinical Epidemiology and Healthcare Research der University of Toronto, den er mit einem Executive MBA ergänzte.

Football news:

Barcelona hat den Wechsel von Suarez zu Atlético angekündigt
Barcelona erhält für den Wechsel von Suarez 2 Millionen Euro in der Saison, wenn Atlético das Viertelfinale der Champions League erreicht
Chelsea-Neulinge brachen im Liga-Pokal ab: Havertz machte einen hattrick (Erster in seiner Karriere), Chilwell assistierte, Silva spielte eine Stunde lang Kai - der Star des abends. Chelsea setzte sich im Ligapokal mit 6:0 gegen Barnsley aus der Champions League durch. Held war der 21-jährige Neuzugang der Londoner Kai Havertz, der das Dritte Spiel im Lampard-Team absolvierte. In den beiden bisherigen spielen hatte Havertz, der für 62 Millionen Pfund gekauft wurde, kein Tor erzielt und insgesamt wenig zu merken. Dabei spielte er jedes mal auf verschiedenen Positionen: in seinem Debüt - Spiel mit Brighton - rechts im Angriff, mit Liverpool-falscher Neuner. Am Mittwochabend kehrte Kai zu seiner Favoritenrolle zurück - die zehn
Manchester United verliert 139.39 Millionen Pfund, wenn die Saison ohne Zuschauer läuft - die meisten in der Liga
Rüdiger ist das vorrangige transferziel von Barcelona
Arsenal gewann 6 Spiele in Folge
Mittelfeldspieler Inter Veszino verhandelt mit Napoli. Inter-Mittelfeldspieler Mathias Wesino könnte seine Karriere bei Napoli fortsetzen. Die Vereine und Vertreter des 29-jährigen verhandeln über einen Transfer, der Spieler selbst ist bereit, die Mannschaft zu wechseln