Switzerland

Corona-Medienkonferenz: Wie verbreitet ist die indische Variante in der Schweiz?

Diese Fachleute geben heute Auskunft: Virginie Masserey (BAG), Martin Ackermann (Science Taskforce) und der oberste Kantonsarzt Rudolf Hauri (2. von links).
Die neue «besorgniserregende» Mutation B.1.617 kursiert auch in der Schweiz. Sie stammt aus Indien und breitet sich gerade in Grossbritannien aus. Wird sie sich auch hier durchsetzen?
In vielen Kantonen können sich bereits alle Altersgruppen impfen lassen. Was Sie vor Ihrem Termin wissen müssen.
Einige Bevölkerungsgruppen in der Schweiz wollen sich nicht von der Impfeuphorie mitreissen lassen. Das soll sich nun ändern – mithilfe von Menschen, die die afrikanische, albanische oder eritreische Gemeinschaft verstehen. «Die Verunsicherung in Bezug aufs Impfen bei den Albanern ist noch gross», sagt etwa Fatime Imeri, Mikrobiologin und Geschäftsführerin Laborgemeinschaft 1.

Beginn des Live Tickers

SDA/Anja Ruoss

Football news:

Todin erinnert sich an die Euro 2004: Er hätte sich beinahe in die Fugen geschlagen, sich gegen den jungen Cristiano verteidigt und die Aufregung des Brückenbauers verstanden
Gareth Southgate: Wir dürfen keine Fußball-Snobs sein. Englands Trainer Gareth Southgate hat sich für das Spiel seiner Mannschaft gegen Kroatien 2020 ausgesprochen
Leonid Slutsky: Immer noch sicher, dass die Nationalmannschaft von Finnland-der Außenseiter unserer Gruppe. Sie hatten großes Glück gegen Dänemark
Ich bin kein Rassist! Arnautovic entschuldigte sich für Beleidigungen gegen Spieler aus Nordmazedonien
Gary Lineker: Mbappé ist ein Weltstar, er wird Ronaldo ersetzen, aber nicht Messi. Leo macht Dinge, die andere nicht können
Der spanische Fan fährt seit 1979 zu den Spielen der Nationalmannschaft. Er kam mit der berühmten Trommel zur Euro (hätte ihn während des Lockdowns verlieren können)
Ronaldo hat bei der Pressekonferenz die Sponsorencoca Cola weggeräumt. Cristiano ist hart gegen Zucker - wirbt nicht einmal damit Und verbietet dem Sohn, Limonade zu trinken