Switzerland

Blerim Dzemaili kehrt China bereits wieder den Rücken

Der 34-jährige Mittelfeldspieler bestritt für den Klub aus der Millionenmetropole im Südosten Chinas wegen der Coronavirus-Pandemie kein einziges Pflichtspiel." Die Dinge laufen nicht immer so, wie wir es wollen", so Dzemaili auf Instagram.

Der Zürcher hatte erst Ende Januar 2020 vom Serie-A-Klub Bologna - und als erster Schweizer Fussballer - nach China gewechselt. Der FC Shenzhen war für Dzemaili, der in 69 Länderspielen elf Tore erzielte, bereits der zehnte Verein in seiner Karriere. Ob und wo er seine Karriere fortsetzen wird, ist nicht bekannt.

Football news:

Klopp über Firmino: die Mannschaft ist ein Orchester, und Bobby spielt darin auf 12 Instrumenten. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat sich über Stürmer Roberto Firmino sehr geäußert
Antonio Conte: ich glaube nicht, dass Real wegen seiner Verluste Weinen kann. Lustig, dass die Medien über Ihre Probleme mit der Aufstellung schreiben
Lewandowski über die Abschaffung des Goldenen Balls: das ist nicht so wichtig. Solche Preise sind etwas besonderes: Bayern-Stürmer Robert Lewandowski hat sich über die Absage der Verleihung des Goldenen Ballsgeäußert
Salah kann mit Atalanta spielen. Er erkrankte an einem Coronavirus
Klopp über die Verletzten: keine Nachricht. Ich weiß nicht, wer für Atalanta spielt. Warum sollten wir Ihnen Informationen geben?
Barcelona denkt an Garay wegen Piqués Verletzung
Pepe entschuldigte sich für die roten im Spiel gegen Leeds: Für mein Verhalten gibt es keine Ausreden. Ich habe die Mannschaft in den entscheidenden Momenten des Spiels geführt, und mein Verhalten hat keine Ausreden. Ich bin zutiefst traurig und möchte mich bei den Fans, den Teamkollegen, dem Trainer und den anderen Mitarbeitern des Vereins entschuldigen, schrieb Pepe