Switzerland

Berner rüsten ihre Wohnungen zu Büros um

Die Arbeit von zu Hause aus beschert Möbelgeschäften aktuell einige Kunden. Gesundheitsexperten warnen derweil vor körperlichen Folgen von Homeoffice.

«Wir bieten jetzt auch Bürostühle zur Miete an»: Cédric Portmann vom Rückenzentrum Bern hat wegen des aktuellen Homeoffice-Booms einen neuen Service lanciert.

«Wir bieten jetzt auch Bürostühle zur Miete an»: Cédric Portmann vom Rückenzentrum Bern hat wegen des aktuellen Homeoffice-Booms einen neuen Service lanciert.

Foto: Raphael Moser

Noch bis vor kurzem war es verpönt, jetzt geht es nicht mehr ohne: Homeoffice entpuppt sich in der Corona-Krise nicht nur als durchaus praktikabel. Das Arbeitsmodell verschont gerade Tausende Unternehmen vor dem wirtschaftlichen Stillstand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen

Football news:

André onana: Rassismus ist Teil meines täglichen Lebens, aber ich habe mich entschieden, mich nicht darauf zu konzentrieren
Mourinho erwägt keinen Coutinho-Transfer. Das Gehalt eines Spielers ist für Tottenham zu hoch
Er hat 10 Tore und 10 Assists in der Bundesliga. Nur Messi, Sancho und Gnabry schafften es in die Top 5 der europäischen Ligen
Torino Baselli hat sich ein Kreuzbandriss zugezogen. Er könnte den Rest der Saison verpassen
José Mourinho: Es ist Zeit, einfach zu spielen und den Leuten zu geben, was Sie wollen. Das erste Spiel steht kurz bevor
Markus Thuram Stand nach dem Tor auf einem Knie und reagierte auf den Mord an George Floyd durch einen Polizisten
Giorgio Chiellini: Filme werden mit Balotelli verglichen, aber Sie sind anders. Moise hat immer Respekt vor der Mannschaft