Switzerland

Bern und Fribourg im Gleichschritt

Bern setzte sich im Prestigespiel gegen Zug nach einem Rückstand mit 2:1 durch. Der Meister holte nicht nur drei enorm wichtige Punkte im Kampf um die Playoff-Tickets, sondern auch viel Selbstvertrauen.

Die ersten drei Duelle in dieser Saison hatte Bern gegen Zug verloren. Nun feierten sie in der Neuauflage des letzten Playoff-Finals den ersten Sieg gegen die Zentralschweizer und halten in der Tabelle den Anschluss an Gottéron. Denn obwohl sie unter dem neuen Trainer Hans Kossmann im vierten Spiel den zweiten Sieg feierten, liegen die Berner noch immer unterhalb des Strichs auf Platz 9.

Fribourg hielt den Vorsprung von einem Punkt dank eines 5:3-Erfolgs gegen die Rapperswil-Jona Lakers. Gottéron, das den sechsten Sieg in den letzten sieben Partien feierte, führte nach 28 Minuten scheinbar entscheidend 4:1. Doch die Lakers kämpften sich noch einmal bis auf einen Treffer heran und zeigten viel Moral.

Oberhalb des Strichs siegte Lugano in Lausanne 3:2 nach Penaltyschiessen, nachdem es zuvor eine 2:0-Führung verspielt hatte. Verteidiger Romain Loeffel traf als einziger Spieler im Penaltyschiessen. Wegen der Siege von Fribourg und Bern hilft dieses Resultat im Kampf um das Playoff-Ticket keiner der beiden Mannschaften so richtig.

Resultate und Tabelle

National League. Am Freitag: Bern - Zug 2:1 (0:1, 2:0, 0:0). Fribourg-Gottéron - Rapperswil-Jona Lakers 5:3 (3:1, 1:2, 1:0). Lausanne - Lugano 2:3 (0:0, 0:1, 2:1, 0:0) n.P.

Rangliste: 1. Zug 43/82. 2. Davos 43/79. 3. ZSC Lions 44/76. 4. Genève-Servette 44/73. 5. Lausanne 43/66. 6. Biel 44/66. 7. Lugano 45/66. 8. Fribourg-Gottéron 43/61. 9. Bern 44/60. 10. SCL Tigers 43/57. 11. Ambri-Piotta 45/56. 12. Rapperswil-Jona Lakers 45/47.

Football news:

Atletico hat das morgendliche Training abgesagt, weil er keine Ergebnisse von Coronavirus-Tests erhalten hat
Neymar nannte Verteidiger Marcel Sakai einen scheiß-Chinesen. Er ist Japaner (Cope)
Morata fährt zu Juve, Suarez fast zu Atlético. Die Topklubs haben das Transfer-Karussell der Stürmer in Europa kurz vor der Auflösung des von Juventus gestarteten verwirrten stürmerkreises gestartet. Die Turiner während des gesamten transferfensters suchten Stürmer im Gegenzug für die USA Gonzalo Higuain-die Top-Kandidaten heißen Suarez und Jacko. Doch am Ende reist der Uruguayer zu Atlético Madrid und von Madrid nach Turin flog Morata. Lassen Sie uns mehr
Mail.Ru die Gruppe kaufte die Rechte an La Liga und Serie A. Die Spiele werden in Klassenkameraden und VKontakte gezeigt
Inter gab den Wechsel von Vidal bekannt
PSV-Stürmer Lammers wechselt zu Atalanta Bergamo. Der Niederländische und italienische Klub gab den Transfer des 23-jährigen bekannt. Der Stürmer hat einen Vertrag mit dem bergamer Verein geschlossen, dessen Details nicht geklärt sind. Es wurde berichtet, dass Atalanta zahlt für ihn 8 Millionen Euro, und der Spieler selbst unterschreibt einen fünf-Jahres-Vertrag
Suarez kam trotz Verhandlungen mit Atlético zum Barcelona-Training.Stürmer Luis Suarez ist weiterhin Spieler des FC Barcelona. Der Uruguayer ist trotz der Laufenden Verhandlungen über einen Wechsel zu Atlético Madrid zum Training des katalanischen Teams eingetroffen