Switzerland

Beispiel Ittigen : So tragen Gemeinden zum Klimaschutz bei

Netto null bis 2050. Das ist das Ziel der Schweiz im Klimaschutz. Der Weg dahin ist lang. Helfen können Gemeinden, die freiwillig mehr machen.

Thomas und Eveline Egger-Nyfeler liessen auf ihrem Dach eine Fotovoltaikanlage installieren.

Thomas und Eveline Egger-Nyfeler liessen auf ihrem Dach eine Fotovoltaikanlage installieren.

Foto: Raphael Moser 

Marco Rupp will vorwärtsmachen. Mehr Solarenergie. Weniger Ölheizungen. Rupp ist Gemeindepräsident von Ittigen, das in Sachen Klimaschutz einen Effort leisten will, um die Klimaziele zu erreichen: netto null bis 2050.

Damit gehört Ittigen zu denjenigen Gemeinden, die freiwillig mehr tun, als es das Gesetz vorschreibt – und damit dazu beitragen, den Ausstoss von Treibhausgasen zu senken. Mittlerweile lebt rund die Hälfte der Bevölkerung in der Schweiz in einer Gemeinde mit dem Label Energiestadt. Auch Ittigen hat mit der Norm ISO 140001 ein Zertifikat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Chalovs Bruder wechselte zum serbischen Ingia
Barcelona wird Garcia im Winter wegen finanzieller Probleme nicht unterschreiben
Rogers über das Unentschieden gegen Everton: Pech, dass Leicester kein zweites Tor erzielte
Ancelotti über das 1:1 gegen Leicester: Ich kann mich nicht erinnern, dass Hames zuvor von rechts getroffen hat
Andrea Pirlo: In meiner 1.Saison bei Juve waren wir hinter Milan zurück, haben aber den Titel geholt. Unser Ziel war es, in die nächste Runde zu kommen, und wir haben erfolgreich mit einer Mannschaft gespielt, die in dieser Saison in der Meisterschaft erfolgreich ist. Wir hatten es dank der anfangs richtigen Einstellung leichter zu spielen
Der Schiedsrichter hatte sich zweimal geirrt. De Gea drängte, und bei unserem abgebrochenen Tor gab es kein Foul. Sulscher über Sheffield Wednesday: Wir hatten immer Ballbesitz, aber wenn man zwei offensive Tore kassiert, ist es immer schwierig. Wir haben nicht genug gefährliche Momente geschaffen, um genug Tore zu erzielen
Wir haben nicht gut genug gespielt, wir haben nicht auf dem Niveau gespielt, auf dem wir in den letzten Wochen agiert haben. Wir haben dem Gegner zwei Tore beschert