Switzerland

Automobilisme: Formule E: gros crash pour Edoardo Mortara

Le pilote genevois n’est pas parvenu à stopper sa monoplace lors de la troisième séance d’essais libres du Grand Prix de Riyadh.

Grand animateur de la première course de la saison 7 de Formule E, vendredi soir à Riyadh (Arabie Saoudite), le Genevois Edoardo Mortara a été victime d’un sérieux accident ce début d’après-midi, dans les dernières minutes de la troisième séance d’essais libres. Mortara n’a pas pu éviter une collision frontale avec le mur dans le virage No 18, suite visiblement à un bris de son système de freinage.

Extrait le plus rapidement possible de sa voiture, le Genevois est toujours resté conscient. Il a été évacué vers l’hôpital. À la suite de l’accident, les commissaires techniques ont interdit le deuxième pilote du team Venturi, le Français Norman Nato, de participer aux essais qualificatifs, pour des questions de sécurité.

Football news:

Es war eine schwierige Woche, wir wussten, dass wir gegen Sampdoria Genua (1:1) nicht auf unserem Niveau gespielt haben, und wollten uns heute verbessern
Fußball auf der Rhön ist unsere Kindheit. 90-E, ALE, junge Elagin, Beckham und Сульшер
Messi führt den 45.Clásico. Er wiederholte Ramos-Rekord: Real Madrid und der FC Barcelona treffen am 30.Spieltag in La Liga aufeinander. Der katalanische Stürmer Lionel Messi gastiert zum 45.Mal im Clásico. Er wiederholte den Rekord von Real-Verteidiger Sergio Ramos, der das heutige Spiel wegen einer Verletzung verpasst hatte
Tuchel über 4:1 gegen Crystal Palace: Chelsea hat die erste halbe Stunde perfekt gemacht. Wir waren hungrig und aggressiv
Braithwaite baut mit seinem Onkel Häuser in den USA. Helfen Sie den Dunkelhäutigen, reicher zu werden - sie wollen 100 Tausend von ihnen Millionäre machen
Mauricio Pochettino: Bayern ist die beste Mannschaft der Welt. PSG-Trainer Mauricio Pochettino sagte nach dem 1:1-Sieg: Ich denke, dieses Spiel war wichtig. Wir sind im Rennen um den Titel. Es gibt keinen Druck, wir müssen effektiv handeln. Heute haben wir gezeigt, dass wir Kämpfer sind. Wir kämpfen gleichzeitig in drei Turnieren, und das macht es schwieriger
Messi, Dembélé, Langle, de Jong, Pedri und Dest - am 30.Spieltag der Champions League treffen Real Madrid und der FC Barcelona aufeinander