Switzerland

Au revoir in Paris: Jean Paul Gaultier verabschiedet sich vom Mode-Olymp

Was für ein spektakulärer Abschied! Jean Paul Gaultier (67) präsentierte in Paris seine allerletzte Haute-Couture-Show – und versetzte alle, die in der Modebranche Rang und Namen haben, noch einmal ins Staunen. In der ersten Reihe sassen «Vogue»-Chefin Anna Wintour (70) und Carla Bruni (52), die ehemalige Première Dame Frankreichs, sowie Supermodel Eva Herzigova (46).

Am Anfang der Megashow trugen Models einen schwarzen Sarg über die Bühne, aus dem zwei kegelförmige Brüste herausragten, in Anspielung auf Gaultiers berühmteste Kreation: den spitzen BH, den er einst für Pop-Superstar Madonna (61) designte. Danach gab es viel Strapse und Mieder zu sehen. Und natürlich auch seine berühmten Korsagen und blau-weiss gestreiften Matrosen-Kostüme.

Grenzgänger und Provokateur

Gaultier begann seine Karriere 1970 als Assistent von Designer Pierre Cardin (97). 1978 gründete er sein nach ihm benanntes Modehaus. Schon bald war er als Enfant terrible der Modewelt verschrien, da er immer wieder die Grenzen zwischen männlicher und weiblicher Mode verwischte und so regelmässig provozierte. Dennoch gehörte er nebst Karl Lagerfeld (1933–2019) zu den letzten grossen, aber auch exzentrischsten Mode-Ikonen der Welt. Auch seine Parfüms sind längst Bestseller.

Vergangene Woche kündigte der Franzose überraschend seinen Ausstieg aus den Haute-Couture-Modeschauen an. Bei seiner letzten Show, die wie ein Musical angelegt war, traten nebst Topmodels wie Karlie Kloss (27), Gigi Hadid (24) und Irina Shayk (34) auch Pin-up-Ikone Dita Von Teese (47) sowie die Sänger Boy George (58) und Beth Ditto (38) auf.

Am Schluss trugen 220 Models Gaultier auf ihren Schultern über die Bühne, der Mode-Gigant winkte begeistert dem Publikum zu und verschenkte fleissig Küsschen. Endgültig wird Gaultiers Abschied nicht sein. Seine Schaffenszeit sei noch nicht zu Ende, kündigte er an. «Es wird mit neuen Abenteuern weitergehen.» Womit er die Mode-Fans künftig begeistern will, liess er aber offen.

Football news:

Bent ob alli bei PSG: das Spiel mit Neymar und Mbappé wird sein Niveau heben. Der Frühere Tottenham-Stürmer Darren Bent hat sich über einen möglichen Wechsel von Spurs-Profi Del alli zu PSG geäußert
Sandro Tonali: Zlatan ist ein Vorbild für Mailand und ein Idol für alle
PAOK unterschrieb Stürmer Ciolak. Er war in der vergangenen Saison in der kroatischen Meisterschaft in den Top 3.PAOK gab bekannt, einen Vertrag mit Stürmer Antonio Ciolak unterschrieben zu haben. Der Vertrag mit dem 27-jährigen, der in die Kroatische Nationalmannschaft berufen wurde, ist für vier Saisons ausgelegt. Die transaktionssumme wird auf 3,5 Millionen Euro geschätzt. In der vergangenen Saison absolvierte ciolak in Rijeka 40 Spiele in allen Turnieren. In denen er 26 Tore erzielte und 4 Assists gab
Stan Collimore: Bale bei Tottenham ist der Zug der Verlierer. Liverpool-der ehemalige Liverpool-Stürmer Stan Collimore verglich die Transferpolitik der roten und Tottenham Hotspur
In der Türkei wird zum 9.Mal in 15 Jahren das Limit für Legionäre geändert. Es scheint, dass die Verschärfung Erdogan und Agenten
Jovic will zur Eintracht zurückkehren. Ihm gefällt die Einstellung von zidane nicht
Gary Neville: Manchester United braucht 4-5 Spieler und nur einen. Es gibt keine Entschuldigung