logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Au revoir in Paris: Jean Paul Gaultier verabschiedet sich vom Mode-Olymp

Was für ein spektakulärer Abschied! Jean Paul Gaultier (67) präsentierte in Paris seine allerletzte Haute-Couture-Show – und versetzte alle, die in der Modebranche Rang und Namen haben, noch einmal ins Staunen. In der ersten Reihe sassen «Vogue»-Chefin Anna Wintour (70) und Carla Bruni (52), die ehemalige Première Dame Frankreichs, sowie Supermodel Eva Herzigova (46).

Am Anfang der Megashow trugen Models einen schwarzen Sarg über die Bühne, aus dem zwei kegelförmige Brüste herausragten, in Anspielung auf Gaultiers berühmteste Kreation: den spitzen BH, den er einst für Pop-Superstar Madonna (61) designte. Danach gab es viel Strapse und Mieder zu sehen. Und natürlich auch seine berühmten Korsagen und blau-weiss gestreiften Matrosen-Kostüme.

Grenzgänger und Provokateur

Gaultier begann seine Karriere 1970 als Assistent von Designer Pierre Cardin (97). 1978 gründete er sein nach ihm benanntes Modehaus. Schon bald war er als Enfant terrible der Modewelt verschrien, da er immer wieder die Grenzen zwischen männlicher und weiblicher Mode verwischte und so regelmässig provozierte. Dennoch gehörte er nebst Karl Lagerfeld (1933–2019) zu den letzten grossen, aber auch exzentrischsten Mode-Ikonen der Welt. Auch seine Parfüms sind längst Bestseller.

Vergangene Woche kündigte der Franzose überraschend seinen Ausstieg aus den Haute-Couture-Modeschauen an. Bei seiner letzten Show, die wie ein Musical angelegt war, traten nebst Topmodels wie Karlie Kloss (27), Gigi Hadid (24) und Irina Shayk (34) auch Pin-up-Ikone Dita Von Teese (47) sowie die Sänger Boy George (58) und Beth Ditto (38) auf.

Am Schluss trugen 220 Models Gaultier auf ihren Schultern über die Bühne, der Mode-Gigant winkte begeistert dem Publikum zu und verschenkte fleissig Küsschen. Endgültig wird Gaultiers Abschied nicht sein. Seine Schaffenszeit sei noch nicht zu Ende, kündigte er an. «Es wird mit neuen Abenteuern weitergehen.» Womit er die Mode-Fans künftig begeistern will, liess er aber offen.

Themes
ICO