Switzerland

Ärger wegen röhrender Autos und Töffs: Kommen jetzt Lärmblitzer auf Schweizer Strassen?

Die Polizei kann bereits heute Halter von lauten Fahrzeugen büssen, doch dies ist sehr aufwendig. Der Nationalrat diskutiert am Dienstag über einen Vorstoss, der die Sanktion von übermässigem Motorenlärm vereinfachen will. Es droht der Entzug von Fahrzeug und Ausweis.

Die Politik will Verursacher von übermässigem Lärm härter an die Kandare nehmen.

Die Politik will Verursacher von übermässigem Lärm härter an die Kandare nehmen.

Goran Basic / NZZ

Für die einen ist es Musik in den Ohren, für die anderen unerträglich. Wer mit seinem Töff eine Passfahrt macht, nimmt das Knattern des Motors als Sound der Freiheit wahr. Wer an der Passstrasse wohnt, fühlt sich an schönen Tagen eher eingesperrt durch den ohrenbetäubenden Lärm. Das Problem hat sich in den vergangenen Jahren akzentuiert. Es fahren mehr Töffs auf Schweizer Strassen. Ihre Zahl ist seit 2005 um fast 200 000 Fahrzeuge gestiegen. Der SVP-Nationalrat und Töfffahrer Walter Wobmann sagt, die Intoleranz gegenüber Lärm nehme zu - und dies nicht erst während der Corona-Zeit. Es gebe Klagen gegen Kuhglocken und Mähdrescher. Als Präsident der Motorradfahrer-Föderation erhalte er viel mehr Reklamationen, sagt Wobmann.

Football news:

Real hat in der La Liga 25 Spiele in Folge kein Elfmeterschießen bestritten. Das gab es in der 30.Minute für Madrids Stürmer Karim Benzema, der einen Elfmeter verwandelte. Real Madrid hat in der Liga zum ersten Mal seit dem 24.Oktober vergangenen Jahres die Chance, die 11-Meter-Marke zu knacken. Damals erzielte Sergio Ramos mit dem FC Barcelona im Camp Nou einen Punkt, Madrid hat in der Meisterschaft 25 Spiele in Folge keinen Elfmeter geschossen. Es ist die längste Serie für den Klub in La Liga seit 1974
Die Bayern haben große Chancen, Kamavinga zu unterschreiben. Rennes Mittelfeldspieler Eduardo Kamavinga könnte das Team wechseln. Wie Cadena Ser berichtet, hat der FC Bayern ernsthafte Chancen, einen Spieler zu unterschreiben. Dabei steht fest, dass der Franzose gerne für Real Madrid spielen würde. Der 18-Jährige absolvierte in der laufenden Saison 31 Spiele in der 1.Liga und erzielte ein Tor. Weitere Informationen zu seinen Statistiken finden Sie hier
Juve verkürzte den Rückstand von Mailand auf einen Punkt, von Inter auf 11
Ronaldo traf im Spiel Juventus-Parma nicht. Dybala traf in der 36.Minute per Freistoß in die Mauer
Benzema kam in der Torschützenliste von La Liga auf Platz 2 und liegt zwei Tore hinter Messi
Der Bus von Real Madrid wurde auf den Straßen von Cádiz beleidigt
Inter hat 13 Spiele nicht verloren: 10 Siege und 3 Unentschieden