Switzerland

Abstimmung im Kanton Bern: Gewerkschaft hofft auf Signal an den Nationalrat

Zum Hauptinhalt springen

Nachdem der Kanton Bern einen Ausbau der Sonntagsverkäufe abgelehnt hat, schauen Befürworter und Gegner auf die Debatte im nationalen Parlament.

Kein Schoggijob: Nach der Abstimmung im Kanton Bern fordern Gewerkschaften Gesamtarbeitsverträge für den ganzen Detailhandel.

Kein Schoggijob: Nach der Abstimmung im Kanton Bern fordern Gewerkschaften Gesamtarbeitsverträge für den ganzen Detailhandel.

Foto: Sabina Bobst

Im Kanton Bern haben längere Ladenöffnungszeiten im Moment keine Chance. Die bernische Stimmbevölkerung hat am Sonntag sogar die minimale Ausdehnung von jährlich zwei auf vier Verkaufssonntage abgelehnt. Nur gerade zwei von zehn Verwaltungskreisen haben sich dafür ausgesprochen. 72,9 Prozent haben zwar für eine Änderung des bernischen Handels- und Gewerbegesetzes zum Schutz Jugendlicher vor E-Zigaretten gestimmt, doch wollten sie damit nicht weitere Sonntagsverkäufe bewilligen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Neymar: Verdankt Mbappé die Anpassung in Frankreich und die Freude, hier zu sein
Joau Felix ist wieder verletzt. Er wird 10 Tage fehlen
Mit Hoffenheim und Bayer hat sich die Bundesliga von den Spielen am Montag verabschiedet. Ihre Absage wurde von den Fans gefordert
Mino Raiola: Borussia Dortmund will Holland im Sommer nicht verkaufen. Ich respektiere diese Position, aber das bedeutet nicht, dass ich mit ihr einverstanden bin
Alexander Golovin: Ich habe Freude daran, solche Übertragungen zu geben. Das ist meine Arbeit
West Brom erzielte 8 Tore in den letzten 2 Spielen. In den letzten 10 Spielen erzielte nur 6
VAHR zählte das Tor von West Brom wegen Abseits nicht. Obwohl der Torschütze wahrscheinlich in der richtigen Position war