Switzerland

7 «Erziehungstipps» für Eltern von Mutter Natur persönlich

7 «Erziehungstipps» für Eltern von Mutter Natur persönlich

Mutter Natur ist ein Wunder. Ein Wunder voller Brutalität und Kompromisslosigkeit. Zumindest dann, wenn man sich anschaut, wie einige Tiere in der Natur mit ihrem Nachwuchs umgehen.

Obwohl auch der Mensch ein Tier mit gewissen Trieben und Instinkten ist, so unterscheidet er sich dennoch von anderen Tieren. Menschen haben den Faktor Kultur, der durch Normvorstellungen und Institutionalisierung unser Handeln leitet. So haben wir in unserem kleinen Kulturkreis eine relativ genau Vorstellung davon, wie man ein Kind grossziehen sollte.

Klar, auch diese Vorstellungen variieren von Haus zu Haus, doch die gemeinsamen Nenner sind irgendwie dennoch da. Gerade wenn man sich überlegt, was denn die tierischen Alternativen dazu wären, scheinen wir alle in unserer Erziehung plötzlich wieder geeint.

Bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock

Meeresschildkröten legen ihre Eier an einem Strand, woraufhin die Babies nach dem Schlüpfen den gefährlichen Weg zum Meer meistern müssen. Sie sind ab dem ersten Tag ihres Lebens auf sich alleine gestellt. bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

Verdrängt ein männlicher Löwe seinen Vorgänger als Rudelführer, kommt es in der Regel zu Infantizid. Dies unter anderem, weil der Löwe keine Energie dafür verschwenden will, fremde Gene grosszuziehen und weil die Weibchen nicht zeugungsbereit sind, solange ihre Jungen ihre Aufmerksamkeit benötigen. bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

Es wurde bereits bei mehreren Vogelarten beobachtet, dass sie ihre Küken aus dem Nest stossen, um ihnen so das Fliegen auf die harte Tour beizubringen. Wer nicht fliegt, fällt. So einfach ist das. bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

Der Kuckuck betreibt Brutparasitismus, was bedeutet, dass sie ihre Eier in fremde Nester legen und so das Ausbrüten und die Aufzucht ihrer eigenen Küken abdelegieren. Da die Kuckucksküken meist grösser als die Küken ihrer Wirtsvögel sind, kommt es oft vor, dass er diese verdrängt. bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock / pixabay

bild: watson / shutterstock

19 Cartoons, die das Erwachsensein illustrieren

11 Eltern-Typen, die auch du kennst

Die beliebtesten Listicles auf watson

Die 7 Phasen eines jeden Büro-Jobs, den du je haben wirst

Link zum Artikel

Liebe Pharmakonzerne, diese 9 Medikamente würden uns wirklich etwas bringen

Link zum Artikel

17 fragwürdige Yoga-Trends, die noch «hipstriger» als normales Yoga sind

Link zum Artikel

5 Liebeserklärungen an 5 Serien aus meiner Kindheit

Link zum Artikel

9 Netflix-Serien, die niemand abfeiert – obwohl sie es verdient hätten

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Das sind die 80 grössten Trümpfe im Kampf gegen den Klimawandel

Link zum Artikel

14 Bilder, die zeigen, wie es ist, (endlich) zu Hause auszuziehen

Link zum Artikel

Der Knigge für jeden Beziehungsstreit ever – in 5 Punkten

Link zum Artikel

Einfach 10 kleine Smartphones, falls du gerade eines suchst

Link zum Artikel

Das meistverkaufte Bier (das niemand kennt) und 9 weitere Bier-Fakten zum Tag des Biers

Link zum Artikel

9 Schweizer Gins, die du unbedingt mal trinken solltest

Link zum Artikel

10 Browser-Games, die dich den schlimmsten Tag im Büro überstehen lassen

Link zum Artikel

«Wie grün waren die Nazis?» und 15 weitere kuriose Bücher, die du noch nicht gelesen hast

Link zum Artikel

11 skurrile Dinge, die du tatsächlich im Internet kaufen kannst

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

5 traurige Beispiele, wie Menschen für Likes die Natur zerstören

Link zum Artikel

8 Rituale rund um Sex, Lust und Liebe aus aller Welt, die dich sprachlos machen werden

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

Link zum Artikel

13 interessante Auto-Gadgets, die sich (bisher) nicht richtig durchsetzen konnten

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

9 Filme, bei denen deine Gefühle Achterbahn fahren – und zwar so richtig

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

7 (nicht ganz ernst gemeinte) Tipps für deine perfekte Work-Life-Balance

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Siehst du den Fehler? 14 irrsinnige Insta-Fails von Influencern und Möchtegerns

Link zum Artikel

5 Dinge, die uns Schweizern die Ferien direkt versauen

Link zum Artikel

7 Situationen, die du kennst, wenn du schon mal mit dem Nachtzug unterwegs warst

Link zum Artikel

Damit du nicht in die Kostenfalle tappst: 7 Tipps zum Bezahlen auf Reisen

Link zum Artikel

7 der teuersten Serienflops der TV-Geschichte

Link zum Artikel

Hier kommen 28 Dinge, die dich sentimental machen, wenn du ein 80er/90er-Schulkind warst

Link zum Artikel

Was unser Leben am besten beschreibt? Diese 17 Plattencover-Memes!

Link zum Artikel

Wenn du diese 18 Dinge tust, bist du ein richtiger Tubel*

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Wie Coop im Rennen mit der Migros vorlegt

Im Kerngeschäft mit Fach- und Supermärkten steht Coop besser da. Im Warenhaus-Geschäft trotzt die Detailhändlerin dem Abwärtstrend.

Von der derzeit schwierigen Marktlage im Detailhandel ist in den neusten Geschäftszahlen von Coop nur wenig zu sehen. Ein gut gelaunter Joos Sutter, seit 2011 Geschäftsführer von Coop, gab gestern in Muttenz das Ergebnis des vergangenen Jahres bekannt: Die Coop Gruppe erwirtschaftete 2019 einen Gewinn von 531 Millionen Franken. Das ist eine Zunahme von 58 Millionen Franken im Vergleich zum Vorjahr (plus 12 Prozent). Dabei spielten jedoch auch Sondereffekte aufgrund tieferer …

Link zum Artikel