Switzerland

33 Minuten für 6,5 Meter: Mars-Rover fährt erstmals über Roten Planeten

Die Nasa spricht von einem vollen Erfolg. Die erste Erkundungstour seit der Landung auf dem Mars hat der Rover bestens hinter sich gebracht.

Der Rover hat seine ersten Fahrtspuren auf dem Mars hinterlassen: Die Nasa veröffentlichte erste Bilder der Erkundungstour. (5. März 2021)

Der Rover hat seine ersten Fahrtspuren auf dem Mars hinterlassen: Die Nasa veröffentlichte erste Bilder der Erkundungstour. (5. März 2021)

AFP

Der Mars-Rover «Perseverance» hat seine erste Tour auf dem Mars erfolgreich hinter sich gebracht. Nach Nasa-Angaben vom Freitag legte das Fahrzeug zwei Wochen nach seiner Landung auf dem Roten Planeten eine Strecke von 6,5 Metern zurück – und brauchte dafür am Donnerstag gut 33 Minuten. Die Fahrt war als Test für Perseverance (auf deutsch in etwa «Durchhaltevermögen») gedacht. Daneben wurden auch der Roboterarm und Instrumente getestet.

«Der Sechsrad-Antrieb des Rovers hat vortrefflich funktioniert», sagte Nasa-Ingenieurin Anais Zarifian. «Wir sind jetzt zuversichtlich, dass unser Antriebssystem einsatzbereit ist und uns in den nächsten zwei Jahren überall dort hinbringen kann, wohin uns die Wissenschaft führt.» Beim Durchführen wissenschaftlicher Experimente soll das Mars-Fahrzeug Strecken von etwa 200 Meter fahren.

Suche nach früherem Leben

«Perseverance», rund 1000 Kilogramm schwer und so gross wie ein Kleinwagen, war am 18. Februar nach 203 Flugtagen und 472 Millionen zurückgelegten Kilometern mit einem riskanten Manöver in einem ausgetrockneten See auf dem Mars aufgesetzt. Diesen See mit einem Durchmesser von etwa 45 Kilometern soll der Rover in den kommenden zwei Jahren untersuchen.

Entwicklung und Bau des rund 2,5 Milliarden Dollar (etwa 2,2 Milliarden Euro) teuren Gefährts hatten acht Jahre gedauert. Es soll auf dem Mars nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens suchen sowie das Klima und die Geologie des Planeten erforschen.

SDA

Football news:

Der Bus von Real Madrid wurde auf den Straßen von Cádiz beleidigt
Inter hat 13 Spiele nicht verloren: 10 Siege und 3 Unentschieden
Und jetzt die Folgen der Super League: Die UEFA vertritt die Top-6-manager aus den Ausschüssen, auch die UEFA verspricht Sanktionen
Der Kampf ist gewonnen, aber der Krieg geht weiter. Verteidiger der kanadischen Nationalmannschaft Cornelius über das Urteil im Fall Floyd
Beppe Marotta: AC Mailand, Juve und Inter Mailand haben in den vergangenen Jahren 1 Mrd. Euro in Transfers investiert. Das ist jetzt nicht mehr möglich
Bilbao wird die Spiele der Euro 2020 nach der Entscheidung der UEFA nicht akzeptieren
Barnes über die Super League: Es ist ein Sieg nicht der Fans, sondern derer, die sie ausbeuten werden. Der ehemalige Liverpool-Mittelfeldspieler John Barnes hat sich über den Abstieg der Klubs aus der europäischen Superliga geäußert