Switzerland

30-Jährige stirbt nach 70-Meter-Sturz in den Waadtländer Alpen

30-Jährige stirbt nach 70-Meter-Sturz in den Waadtländer Alpen

Bild: sda

Eine Frauenleiche ist am Samstag in der Nähe der Berghütte Plan Névé in den Waadtländer Alpen gefunden worden. Ein Wanderer entdeckte die Tote auf 2200 Metern Höhe über Meer gegen 13.20 Uhr. Nach ersten Erkenntnissen war die Frau rund 70 Meter in die Tiefe gestürzt.

Bislang wird von einem Unfall ausgegangen, die genauen Umstände sind aber noch unklar. Bei der seit Freitag Vermissten handelt es sich nach Angaben der Waadtländer Kantonspolizei vom Sonntag um eine in Genf wohnhafte 30 Jahre alte Ungarin. (sda)

Mehr Polizeirapport:

Football news:

Italiens Sportminister: wir Werden alles dafür tun, dass die Stadien wieder öffnen, ab dem 8.Oktober
Morata erhält bei Juve 7,5 Millionen Euro im Jahr. Er ging auf eine gehaltsminderung wegen des Wechsels
Liverpool hatte im Juni eine mietanfrage an Dembélé gestellt. Der Franzose hat sich entschieden, bei Barça zu bleiben
Sané über Robben und Ribéry: ich lasse keine Vergleiche zu. Die beiden haben seit zehn Jahren Weltklasse gezeigt: Bayern-Mittelfeldspieler Leroy Sané hat Vergleiche mit dem paar der Ex-Flügelspieler Arjen Robben und Franck Ribéry geäußert
Atletico-Verteidiger Jimenez hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der Klub hat das morgendliche Training vorsorglich abgesagt, bei Atlético-Verteidiger José Jimenez wurde ein Coronavirus festgestellt
Canija über Messi: Leo ist verloren und leidet, wenn sein Team nicht das beste auf dem Platz ist
Lampard bestätigte, dass Torhüter Mehndi bei Chelsea medizinisch untersucht wird