Switzerland
This article was added by the user Mia Carter. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

SERIE - Kriegstagebuch aus Charkiw (68): Wir wissen nicht, was genau vor sich geht, doch wenigstens sind wir nicht auf der Flucht

Der ukrainische Schriftsteller Sergei Gerasimow lebt mit seiner Frau im Zentrum der umkämpften Frontstadt Charkiw. Von ihrer Wohnung in einem Hochhaus aus sendet er seine «Notizen aus dem Krieg».

«Ich habe diese Explosionen nur gehört, aber er hat sie mit eigenen Augen gesehen.» – In Charkiw.

«Ich habe diese Explosionen nur gehört, aber er hat sie mit eigenen Augen gesehen.» – In Charkiw.

Felipe Dana / AP

Eine Rakete ist nur drei Blöcke von meinem Haus entfernt auf einem Kinderspielplatz eingeschlagen, aber wir haben erst ein paar Tage später davon erfahren. Die Nachrichten, die wir im Internet lesen, enthalten keine weiteren Details. In den Nachrichten heisst es nur: «Eine Rakete tötete in einem Wohngebiet von Charkiw fünf Menschen und verletzte dreissig.» Aber weder wird der Name der Strasse genannt, noch sind Bilder zu sehen, die dabei helfen könnten, zu erraten, wo sich die Tragödie zugetragen hat. Jemand hat bemerkt, dass der Feind die Fotos der Stadt und die Namen der von Granaten getroffenen Strassen verwenden kann. Daher können wir nicht wirklich wissen, was in der Umgebung passiert ist, wir kennen keine Details – bis wir auf jemanden stossen, der bei einem Beschuss dabei war.