Switzerland
This article was added by the user Zoey Taylor. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Monatelange Wartezeiten und Ferndiagnosen – nach der Corona-Krise verlieren die Briten das Vertrauen in ihren Nationalen Gesundheitsdienst

Wegen des Covid-Rückstaus warten Millionen von britischen Patienten monatelang auf Operationen und medizinische Untersuchungen – mit gravierenden Folgen. Die Regierung gibt Gegensteuer, doch viele Briten hadern mit ihrem geliebten Nationalen Gesundheitsdienst (NHS).

Wegen der Corona-Krise wird der Nationale Gesundheitsdienst dermassen beansprucht, dass Patienten selbst in Notaufnahmen oft viele Stunden lang auf eine Behandlung warten müssen.

Wegen der Corona-Krise wird der Nationale Gesundheitsdienst dermassen beansprucht, dass Patienten selbst in Notaufnahmen oft viele Stunden lang auf eine Behandlung warten müssen.

May James / Reuters

Die Liste von Verity Collins’ Beschwerden ist lang: Die 67-jährige Engländerin leidet unter Osteoporose, Arthritis, einer Erkrankung des Nervensystems sowie Hautproblemen als Folge einer Krebsbehandlung. Immer länger werden auch die Wartelisten, die Veritys Zugang zu medizinischen Leistungen erschweren. «Insgesamt warte ich auf sechs Termine», klagt die pensionierte Journalistin, die in der Region Oxford wohnt.