Switzerland
This article was added by the user Michael Hill. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Elternfrage: Cybermobbing: «Soll ich die Polizei einschalten?»

Elternfrage: Cybermobbing «Soll ich die Polizei einschalten?»

Die Tochter einer Leserin wird auf sozialen Netzwerken beleidigt und bedroht. Elternberaterin Christelle Schläpfer weiss, wie man am besten vorgeht. 

Totaler Kontrollverlust: Cybermobbing ist für die Betroffenen meist noch heftiger als «klassisches» Mobbing.

Totaler Kontrollverlust: Cybermobbing ist für die Betroffenen meist noch heftiger als «klassisches» Mobbing.

Illustration: Benjamin Hermann

Liebes Mamablog-Team, meine Tochter (13) ist seit zwei Jahren in der Oberstufe. Sie war akzeptiert und hatte auch Freundinnen. Vor ein paar Wochen hat sich das Blatt jedoch gegen sie gewendet: Im Klassenzimmer – aber auch in sozialen Netzwerken. Sie erhält mitunter grauenhafte Botschaften (Beleidigungen und auch Bedrohungen) über die Plattform Instagram – die Absender sind klar erkennbar Fake-Accounts unbekannter Personen. Allerdings können sie nur von Klassenkameradinnen und Klassenkameraden stammen, da Dinge angesprochen werden, die im Klassenraum stattgefunden haben. Mit den Lehrpersonen stehe ich deswegen in Kontakt – sie haben den Fall meiner Tochter bereits in der Klasse zum Thema gemacht, was bisher leider aber kaum geholfen hat. Nun überlege ich mir, Anzeige zu erstatten. Wie steht ihr dazu? Und soll ich mit meiner Tochter vielleicht auch eine Therapie ins Auge fassen, um die Mobbingsituation zu verarbeiten? Leserfrage von Lisa.