Switzerland

Zwei Verletzte bei zwei Unfällen auf der A2 im Kanton Luzern

Zwei Verletzte bei zwei Unfällen auf der A2 im Kanton Luzern

Bei zwei Unfällen sind am Dienstagmorgen auf der Autobahn A2 im Kanton Luzern zwei Personen verletzt worden. Die Luzerner Polizei bezifferte in Mitteilungen den Sachschaden auf total 90'000 Franken.

Bild: Kapo Lu

Kurz nach Mitternacht verunglückte ein 73-jähriger Automobilist, der Richtung Süden unterwegs war, bei Buchs. Er sei aus unklaren Gründen von der Fahrbahn abgekommen, habe eine Hinweistafel überfahren und sei eine Böschung hochgefahren. Danach sei das Auto auf den Pannenstreifen zurückgerollt, teilte die Polizei mit.

Der Automobilist wurde leicht verletzt und musste der Polizei seinen Führerausweis abgeben. Der rechte Fahrstreifen war nach dem Unfall vorübergehend gesperrt.

Bild: Kapo LU

Kurz vor 7 Uhr kam es rund 15 Kilometer südlich im Tunnel Eich der A2 zu einem weiteren Unfall, bei der eine Person leicht verletzt wurde. Dieses Mal handelte es sich um einen Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Nach dem Unfall musste ebenfalls ein Fahrstreifen gesperrt werden. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren

(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

5 CHF

15 CHF

25 CHF

Anderer

Mehr Polizeirapport:

Football news:

Todin erinnert sich an die Euro 2004: Er hätte sich beinahe in die Fugen geschlagen, sich gegen den jungen Cristiano verteidigt und die Aufregung des Brückenbauers verstanden
Gareth Southgate: Wir dürfen keine Fußball-Snobs sein. Englands Trainer Gareth Southgate hat sich für das Spiel seiner Mannschaft gegen Kroatien 2020 ausgesprochen
Leonid Slutsky: Immer noch sicher, dass die Nationalmannschaft von Finnland-der Außenseiter unserer Gruppe. Sie hatten großes Glück gegen Dänemark
Ich bin kein Rassist! Arnautovic entschuldigte sich für Beleidigungen gegen Spieler aus Nordmazedonien
Gary Lineker: Mbappé ist ein Weltstar, er wird Ronaldo ersetzen, aber nicht Messi. Leo macht Dinge, die andere nicht können
Der spanische Fan fährt seit 1979 zu den Spielen der Nationalmannschaft. Er kam mit der berühmten Trommel zur Euro (hätte ihn während des Lockdowns verlieren können)
Ronaldo hat bei der Pressekonferenz die Sponsorencoca Cola weggeräumt. Cristiano ist hart gegen Zucker - wirbt nicht einmal damit Und verbietet dem Sohn, Limonade zu trinken