Switzerland

Zürcher Stadtpolizisten sollen mit Bodycams ausgerüstet werden. Gegner befürchten nichts weniger als den Überwachungsstaat

Nach einer emotionalen Debatte fiel ein äusserst knapper Entscheid. Die zuständige Kommission des Stadtzürcher Parlaments sagt Ja zu Bodycams – wenn auch mit vielen Abstrichen.

Zweieinhalb Jahre debattierte eine Spezialkommission zur Frage: Soll die Zürcher Stadtpolizei mit maximal 34 Bodycams ausgerüstet werden?

Zweieinhalb Jahre debattierte eine Spezialkommission zur Frage: Soll die Zürcher Stadtpolizei mit maximal 34 Bodycams ausgerüstet werden?

Ennio Leanza / Keystone

Sie ist nicht gross. Sie sieht aus wie ein alter Walkman. Und sie löst heftige Debatten aus. Die Rede ist von der Bodycam, jener Kamera also, die umstrittene Einsätze genauso festhalten soll wie Angriffe auf die Ordnungskräfte. Von den einen wird das Gerät schon fast zum Allheilmittel emporstilisiert, andere wiederum sehen in ihm das Einfallstor zum Überwachungsstaat.

Football news:

Müller-Gossens nach dem 4:2 gegen Portugal: Kein Wunder, dass du nur 60 Minuten gelaufen bist. Du spielst in Italien
Spanien wird in den Playoffs, sicher. Alba über die Euro
Mendieta über das 1:1 gegen Polen: Spanien wirkte sehr eintönig
Lewandowski über das 1:1 gegen Spanien: Unser Plan hat funktioniert. Im Spiel gegen Schweden wird Polen nicht der Favorit sein
Pau Torres: Spanien wird alles tun, um in die nächste Euro-Runde zu kommen. Man muss an sich glauben
Enrique über das 1:1 gegen Polen: Von Spanien hatte er mehr Überlegenheit erwartet. Niemand hat gesagt, dass es einfach sein wird
Rodri über das 1:1 gegen Polen: Wir sind sehr enttäuscht. Das Feld war nicht in bester Verfassung, aber das ist keine Entschuldigung