Switzerland

Zug fährt in Kuhherde – sechs Rinder tot, zwei Personen verletzt

(sda) Die Notbremsung kam zu spät. Am Freitagabend hat ein Regionalzug der SBB in Montet im Kanton Freiburg sechs Rinder erfasst, die Tiere wurden beim Unfall getötet. Dies teilte die Kantonspolizei Freiburg am Samstag mit.

Eines der Tiere wurde unter dem Zug eingeklemmt, deshalb wurden die Transportpolizei und der Lösch- und Rettungszug der SBB aufgeboten. Bei der Notbremsung wurde eine Person leicht verletzt. Die Fahrgäste wurden aufgefordert, im Zug zu warten, bis der beschädigte Zug zum Bahnhof Cugy geschleppt wurde, wo sie in einen Bus umsteigen konnten, wie es in der Mitteilung der Polizei heisst.

Da der Rest der Herde entkam, mussten Patrouillen der Freiburger und Waadtländer Polizei die Region absuchen. Drei Rinder wurden im Zentrum von Cugy gefunden. Zwei Tiere wurden von ihren Besitzern geborgen. Ein drittes Rind floh in Richtung der Autobahn A1, weshalb die Wildhüter gerufen wurden, um das Tier zu betäuben. Während dieser Aktion griff die Kuh laut Polizei einen der Wildhüter an und verletzte ihn leicht.

Der Bahnverkehr war für 3,5 Stunden unterbrochen, es wurden Ersatzbusse eingesetzt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Football news:

Das Gefühl, dass wir zusammen 10 Jahre gearbeitet haben! Chelsea-stars verabschieden sich von Lampard am Montag trennte sich Chelsea offiziell von Frank Lampard. Wir haben bereits über eine Reihe von Ereignissen gesprochen, die der Entlassung vorausgegangen sind. Trotz Gerüchten über Probleme innerhalb des Teams reagierten viele Spieler auf Frankes Rücktritt
Der FC Bayern hat den Transfer von Stürmer Dimitri Oberlen angekündigt
Tuchel wird einen 1,5-Jahres-Vertrag bei Chelsea Unterschreiben (David Ornstein)
Barcelona schuldet Liverpool noch rund 29 Millionen Euro für Coutinho-Transfer der FC Barcelona hat den FC Liverpool für den Transfer von Mittelfeldspieler Philippe Coutinho, der im Winter 2018 organisiert wurde, noch nicht abgerechnet. Der FC Barcelona muss laut dem Finanzbericht des katalanischen Klubs weitere 29,254 Millionen Euro an den FC Liverpool für den Brasilianer zahlen
Immobile über die vergangene Saison: Lazio fühlte sich vor covid ungeschlagen. Lazio-Stürmer Ciro Immobile teilte mit, wie sich der Coronavirus in der vergangenen Saison auf die Römer auswirkte
Chris Sutton: Lampard ist das nächste Opfer Des Russischen Roulette in Chelsea. Das ist abramovics Stil
Ex-Agent Benzema: Karim kehrt nach Lyon zurück, der Verein liegt in seinem Herzen. Er sieht alle Ihre Spiele