Switzerland

Zubringer und Tunnel über Nacht gesperrt

Beim A6-Zubringer Steffisburg und beim Allmendtunnel kommt es in den nächsten Tagen zu nächtlichen Sperrungen.

Der A6-Zubringer Steffisburg wird wegen Bauarbeiten sicher in der Nacht auf den 1. April gesperrt. Falls nötig auch in der Folgenacht.

Der A6-Zubringer Steffisburg wird wegen Bauarbeiten sicher in der Nacht auf den 1. April gesperrt. Falls nötig auch in der Folgenacht.

Foto: PD

«Im Perimeter der Nationalstrasse im Raum Thun sind diese und nächste Woche aus verschiedenen Gründen Nachtsperrungen geplant», schreibt das Bundesamt für Strassen (Astra) in einer Mitteilung. «Zunächst ist der Zubringer Steffisburg betroffen.» Dort wird ein Datenkabel eingezogen. Die Schächte befinden sich im Bereich der Fahrbahn Richtung Steffisburg. Der Zubringer müsse daher in dieser Richtung gesperrt werden.

Es sind zwei Nachtsperrungen vom 31. März bis zum 2. April geplant, wobei die zweite Nacht als Reserve gelte und bei gutem Arbeitsfortschritt nicht benötigt werde. Die Sperrungen beginnen jeweils um 20 Uhr und dauern bis 5.30 Uhr morgens. «Der Verkehr wird via Bernstrasse umgeleitet. In Richtung A6/Heimberg bleibt der Zubringer offen.»

Tunnelsperrung in der Nacht auf Dienstag

«In der nächsten Woche ist eine Nachtsperrung im Allmendtunnel geplant», schreibt das Astra weiter . «Die Röhre in Fahrtrichtung Bern muss der periodischen Reinigung unterzogen werden.» Der Allmendtunnel wird deshalb Richtung Bern in der Nacht vom 6. auf den 7. April gesperrt. Die Sperrung beginnt um 20 Uhr und dauert bis 6 Uhr morgens.

«Der Verkehr nach Bern wird vom Anschluss Thun-Süd über den Bypass Thun-Nord und den Zubringer Steffisburg zum Anschluss Thun-Nord umgeleitet.» Der Verkehr über die Allmend in Fahrtrichtung
Spiez ist nicht von der Sperrung betroffen.

Der Allmendtunnel wird wegen Reinigungsarbeiten in der Nacht vom 6. auf den 7. April in Richtung Bern gesperrt.

Der Allmendtunnel wird wegen Reinigungsarbeiten in der Nacht vom 6. auf den 7. April in Richtung Bern gesperrt.

Foto: PD

( pd/sgg )

Football news:

Barcelona wird Dests Transfer für 20+5 Millionen Euro Anfang Nächster Woche an den rechten Außenverteidiger von Ajax Amsterdam, Sergino Destroy, übergeben. Der 19-jährige US-Nationalspieler soll Anfang Nächster Woche zum katalanischen Klub wechseln, berichtet bbc5live-Journalist Guilem Balage
Nigmatullin über den Transfer von Mandzukic nach Loco: Wäre er vor 5 Jahren passiert, hätte er ihn großartig behandelt. Ex-Torhüter Ruslan Nigmatullin hat sich zu einem möglichen Wechsel zum Klub von Ex-Juventus-Stürmer und Bayern-Profi Mario Mandzukic geäußert
Petr Cech über Mehndi: ein Vielseitiger Torwart. Peter Cech, Ex-Torwart des FC Chelsea und mittlerweile technischer Berater des Klubs, soll die Konkurrenz bei Chelsea verstärken, Sprach über den neuen blauen - Torhüter Eduard Mehndi
Bayern gegen kuizans Abgang. Der FC Bayern will sich nicht von Innenverteidiger Mikael Cuisance trennen. Der 21-jährige Franzose will LeedsUnterschreiben. Auch ist es nicht abgeneigt, Marseille mit der Option der Zwangsversteigerung zu mieten. Allerdings werden die Münchner laut Bild in diesem Transferfenster wegen des Wechsels von Thiago Alcántara zum FC Liverpool und dem bevorstehenden Abgang von Javi Martínez nicht Auflaufen lassen
Lyon könnte das Paket von Mailand kaufen, wenn er ren-Adelaide an Rennes verkauft und 24 Millionen Euro an Lyon für den zentralen Mittelfeldspieler Jeff ren-Adelaide verkauft. Sollte der Transfer stattfinden, könnte Lyon den AC Mailand-Profi Lukas Podolski kaufen, berichtet der Journalist Nicolo Skira
Simeone wurde von covid geheilt und kehrte mit Atletico zurück. Suarez debütiert am Sonntag für den Club
Lampard über Pulisic und Ziesch: wir Hoffen, dass Sie in ein paar Wochen in optimaler Form sind