Switzerland

Zoe Wees kommt in die Schweiz: Der unbekannte Weltstar

Am Freitag tritt Zoe Wees zum ersten Mal in der Schweiz auf. Die 19-Jährige hat ihre Ängste zum Fundament einer bereits beeindruckenden Karriere gemacht. Wie weit führt sie das noch?

Zoe Wees performt bei den Swiss Music Awards ihre Single «Girls Like Us».

Zoe Wees performt bei den Swiss Music Awards ihre Single «Girls Like Us».

Foto: Universal Music

Zoe Wees’ Stimme und ihre Songs haben sich in digitaler Windeseile in der westlichen Hemisphäre verbreitet, ihr Name (der übrigens Englisch ausgesprochen wird, also: Sou-ii Wiis) muss hier noch aufholen. Gegen 300 Millionen Streams auf den grössten Musikplattformen stehen aktuell 260’000 Instagram-Follower gegenüber, auf Tiktok sind es 780’000.

In der Schweiz ist Wees die Pop-Dominatorin der Stunde: Zurzeit ist ihre Musik über 100-mal pro Tag in den Schweizer Radios zu hören. Sie ist damit auf Augenhöhe mit Ed Sheeran und The Weeknd. Auf Shazam wurde «Girls Like Us» hierzulande in den letzten zwei Wochen so oft abgefragt wie kein anderer Song.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Der italienische Fußballverband wird Juve, Milan und Inter nicht für die Teilnahme an der Super League bestrafen
Parma erzielte Juventus mit einem Freistoß. Ronaldo stand in der Wand und sprang nicht
APL will die manager der Klubs der großen Sechs aus den Komitees der Liga wegen der Teilnahme an der Superliga entfernen
PSG-Präsident Al-Khelaifi ist zum Chef des europäischen Klubverbandes gewählt worden. Er wurde von Agnelli abgelöst
Einer der Momente, die die Richtung der Menschheit bestimmen. Kanada-Stürmer Ricketts über das Urteil im Fall Floyd
Kimmich über Alaba: Real ist eine gute Wahl. Nach dem FC Bayern München hat sich Josua Kimmich zu den Informationen geäußert, dass Abwehrspieler David Alaba seine Karriere bei Real fortsetzen wird. Der Österreicher wird im Sommer nach Ablauf seines Vertrags mit dem Münchner Club freigestellt. Er soll bereits mit Madrid einen Vertrag bis 2026 vereinbart haben
Das Geld für die Super League versprach die größte US - Bank - davor half sie den Amerikanern, europäische Klubs aufzukaufen-nur ein Geschäft