Switzerland

Ziefen BL: Mehrere Personen wegen Scheunenbrand evakuiert

Bei einem Brand in Ziefen im Kanton Basel-Landschaft wurde eine Scheune komplett zerstört. Das angrenzende Wohnhaus ist nicht mehr bewohnbar. Es entstand grosser Sachschaden.

Grosser Sachschaden: Scheune in Ziefeb BL brennt lichterloh. (16. Januar 2021)

Grosser Sachschaden: Scheune in Ziefeb BL brennt lichterloh. (16. Januar 2021)

Polizei Basel-Landschaft

Das Feuer greift von der Scheune auf das angrenzende Einfamilienhaus über.

Das Feuer greift von der Scheune auf das angrenzende Einfamilienhaus über.

Polizei Basel-Landschaft

Die Brandursache wird nun durch die Forensik der Polizei Basel-Landschaft ermittelt.

Die Brandursache wird nun durch die Forensik der Polizei Basel-Landschaft ermittelt.

Polizei Basel-Landschaft

1 / 3

In der Nacht auf Sonntag hat es in Ziefen BL gebrannt. Die Feuerwehr wurde um 22.30 Uhr wegen einem Feuer in einer Scheune aufgeboten. Laut einer Meldung der Polizei Basel-Landschaft griff das Feuer beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits von der Scheue auf die angrenzende Liegenschaft über. Die angerückten Feuerwehren hatten das Feuer schnell unter Kontrolle und konnten den Brand löschen.

Beim Brand sei niemand verletzt worden, schrieb die Polizei weiter. Es seien jedoch mehrere Personen aus den umliegenden Gebäuden evakuiert worden.

Die Scheune sei komplett zerstört worden, heisst es in der Polizeimeldung weiter. Das angrenzende Einfamilienhaus sei so stark beschädigt worden, dass es nicht mehr bewohnbar sei. Es sei hoher Sachschaden entstanden.

Die Brandursache sei unklar und werde nun durch die Forensik der Polizei Basel-Landschaft ermittelt. Während der Löscharbeiten war die Hauptstrasse in Ziefen gesperrt.

chk

Football news:

Pep über Champions League: Wenn ich Bayern sehe wie bei Lazio, dann glaube ich nicht Man City Favorit
Morata nahm eine Cytomegalovirus-Infektion auf. Juve-Stürmer war nach dem Spiel gegen Porto ohnmächtig
Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen Jerome Boateng wegen eines Angriffs auf eine Ex-Freundin 2019 wieder eröffnet-sie starb im Februar
Gian Piero Gasperini: Ich werde nicht über die Entfernung sprechen, sonst disqualifiziert mich die UEFA für 2 Monate
Zidane über Fräuleins Abgang: Ich weiß nicht, ob die Strafe übertrieben war. Real Madrid war nicht das beste Spiel, aber das Wichtigste war der Sieg
Ex-Schiedsrichter Iturralde über Fräuleins Entfernung: Grenz-Foul. In der 17.Minute zeigte Schiedsrichter Tobias Stieler dem 28-jährigen Mittelfeldspieler aus Bergamo die rote Karte
Gasperini über das 0:1 bei Real Madrid: Man muss nur in Madrid gewinnen. Es ist nicht klug