Switzerland

Zeitungen bis 12:30, Hauszustellung in jedem Fall:  Politik nimmt die Post an die Kandare

(rwa) Der Bundesrat hat am Freitag die Verordnung zum Postgesetz in verschiedenen Punkten angepasst. Die Revision geht auf Vorstösse zurück, die das Parlament in den letzten Jahren überwiesen hat. Nach dem Abbau des Poststellennetzes war die Kritik im National- und Ständerat Kritik gross. Eine Mehrheit sorgte sich um den Service public – insbesondere in Randregionen.

Die neuen Vorgaben kommen denn auch vor allem den peripheren Gebieten zu Gute. Erstmals festgeschrieben wird, dass abonnierte Tageszeitungen bis spätestens um 12:30 zugestellt werden müssen, sofern es sich um ein Gebiet ohne Frühzustellung handelt. Diese Vorgabe müsse zu mindestens 95 Prozent erfüllt werden, schreibt das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) in einer Mitteilung.

Hauszustellung in jedem Fall

Eine weitere Änderung betrifft die Hauszustellung. Heute ist die Post dazu verpflichtet, wenn es sich um eine Siedlung aus mindestens fünf ganzjährig bewohnten Häusern handelt oder ein Haus nicht mehr als zwei Minuten Fahrzeit von einer Siedlung entfernt ist. Neu ist die Post grundsätzlich in jedem Fall zur Hauszustellung verpflichtet. Eine Ausnahme besteht etwa, wenn die Gefährdung des Zustellpersonals in Kauf genommen werden müsste.

Angepasst wird mit der Revision auch die elektronische Zustellgenehmigung von Einschreiben. Die Post kann den Empfängerinnen und Empfängern anbieten, sich eingeschriebene Sendungen mittels elektronisch erteilter Genehmigung direkt zustellen zu lassen. Diese ersetzt dabei die physische Unterschrift auf Papier oder einem elektronischen Erfassungsgerät. Dadurch verspricht sich der Bundesrat mehr Flexibilität, indem eingeschriebene Briefe auch bei Abwesenheit empfangen werden können.

Football news:

José Mourinho: es gab tolle Angriffsspieler in meinem Real Madrid, wir haben eine Mannschaft aufgebaut. Tottenham braucht eine Bilanz: Trainer José Mourinho verglich seinen aktuellen Klub mit Real Madrid, den er von 2010 bis 2013 leitete
Umtiti ist vegan geworden: ich habe mich noch nie so gut gefühlt. Der Verteidiger des FC Barcelona, Samuel Umtiti, sagte, er sei veganer geworden
Alisson über die Genesung von einer Verletzung: ich betete viel, verbrachte 5-6 Stunden am Tag mit Physiotherapeuten
Schiedsrichter WARF dem Schiedsrichter des Spiels Barcelona-Real vor, Langle habe nicht auf Ramos gefoult. Wie von Diario Sport behauptet, sagte der Schiedsrichter, der in diesem Spiel am VAR-System arbeitete, dem chefrichter Juan Martinez Munuera, dass Barcelonas Verteidiger cléman Langle in der 62.Minute nicht auf Real-Kapitän Sergio Ramos foulte und empfahl, in dieser Episode keinen 11-Meter-Schuss zu vergeben. Nach Angaben der Quelle, Assistent VAR sagte Munwere, dass der Spanier als Erster die Regeln auf Langle verletzt, aber der Schiedsrichter nicht auf diese Worte achten und legte den Elfmeter auf das Tor von Barça
Frankie de Jong: Wir müssen uns auf Messi einstellen. Er ist der beste Spieler der Welt, Frankie de Jong hat sich für seinen Auftritt beim FC Barcelona ausgesprochen
Real-Verteidiger Nacho wird wegen einer Verletzung vier Wochen fehlen. Zwei Rechte Verteidiger sind bereits verletzt
Man City erwägt Pochettino und Nagelsmann für den Fall des Abstiegs von Pep Guardiola, dass Trainer Pep Guardiola seinen Vertrag noch nicht verlängert hat. Wie die Daily Mail feststellt, muss er über seine Zukunft entscheiden, und im Moment hat der Klub keine Ahnung, wie er es machen wird. Deshalb sucht Manchester City den Markt nach einem neuen Trainer. Mit Mauricio Pochettino, der nach dem Abgang von Tottenham Hotspur ohne Job ist, und dem Chef von RB Leipzig, Julian Nagelsmann, hat City zwei Kandidaten verpflichtet