Switzerland

«Wunder» in Italien: Ist ein ganzes Dorf immun gegen Corona?

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

Ein Dorf in der Lombardei, mitten im Epizentrum der Corona-Pandemie, hat keinen einzigen Fall. Ein Wunder?

Ferrera Erbognone ist eine kleine Ortschaft in der Lombardei. Sie liegt mitten in Italiens Coronavirus-Epizentrum – trotzdem gibt es bisher keinen einzigen Fall, berichtet Euronews. Handelt es sich um ein Wunder oder nur um Zufall?

Rund 1000 Menschen leben in der Ortschaft, die meisten von ihnen sind über 60 Jahre alt. Eigentlich gehört ein Grossteil der Bewohner also zur Risikogruppe. «Vielleicht haben wir alle schon Antikörper entwickelt. Denn wir gehen ganz normal raus, ich habe keine andere Erklärung», sagt eine Frau auf der Strasse.

Haben Bewohner schon Antikörper?

Der Bürgermeister, Giovanni Fassina, will mit Bluttests feststellen, ob sich die Einwohner tatsächlich schon zum Grossteil mit dem Covid-19-Erreger angesteckt hatten und jetzt immun sind: «Wir wollen prüfen, wie viele Menschen positiv und mit dem Virus in Kontakt gekommen sind, um dann später eventuell eine Antikörperstudie zu machen, aber das braucht noch etwas Zeit.»

Bis dahin bleiben viele der Bewohner lieber auf der Hut. «Ich wohne allein und habe nach wie vor Angst vor dem Virus, deshalb trage ich immer eine Maske», so eine Frau gegenüber Euronews.

Andere Bewohner sprechen von einem «Wunder». Eine Erklärung hat derzeit niemand. Vielen ist der Grund auch egal. Für sie steht fest: Ein bisschen Hoffnung inmitten der Schreckensmeldungen tut gerade allen Italienern gut.

(heute.at)

Football news:

Sofort wurde gesagt, Deutsch zu lernen. Für die Kommunikation auf Englisch-eine Geldstrafe. Interview des Russischen Kapitäns aus der zweiten Bundesliga
Napoli würde lieber Mittelfeldspieler Brügge Bonaventura Unterschreiben als Stürmer Lille Osimchen
Agent hakimi: ashrafs Ziel ist es, für Real Madrid zu spielen
PSG-Torhüter Bulka hat bei einem Verkehrsunfall in Polen einen Lamborghini zerschlagen. Zwei Menschen wurden verletzt
Nizza hat sich in den Kampf um Verteidiger Olympiakos Tsimikas eingeschaltet. Sie Interessieren sich für Loco
Lacazette lehnte Inters Angebot ab. Er könnte bei Atlético gegen Lemar eingetauscht werden
Ehemaliger Chef Scout CSKA: 99% der Arbeit des Pfadfinders ist verschwendet. Das ist spezifisch