Switzerland

«Wir sind im Klassenkampf»: Deutschlands Linkspartei stellt die Umverteilung in den Mittelpunkt ihres Wahlkampfs

Höhere Steuern für Gutverdienende und eine Corona-Abgabe für Vermögende: So wollen Deutschlands Sozialisten ihre Versprechen finanzieren. Den internen Streit um Gendersternchen und Identitätspolitik kehren sie vorerst unter den Teppich.

Die beiden Spitzenkandidaten der deutschen Linkspartei, Janine Wissler und Dietmar Bartsch, bemühen sich auf dem Parteitag am Wochenende in Berlin, Feriengefühle zu wecken.

Die beiden Spitzenkandidaten der deutschen Linkspartei, Janine Wissler und Dietmar Bartsch, bemühen sich auf dem Parteitag am Wochenende in Berlin, Feriengefühle zu wecken.

Christoph Soeder / AP

Mehr Umverteilung und möglichst wenig Streit: So lässt sich der Parteitag der deutschen Linkspartei zusammenfassen, der an diesem Wochenende teils analog, teils online stattgefunden hat. 88 Prozent der Delegierten sprachen sich am Sonntag für ein Wahlprogramm aus, das höhere Steuern für Gutverdienende, eine Vermögenssteuer sowie eine einmalige Krisenabgabe zur Bewältigung der Pandemie von Bürgern mit einem Nettovermögen von mehr als zwei Millionen Euro fordert.

Football news:

FARE wird eine Konferenz gegen Antisemitismus im Fußball in Auschwitz veranstalten, unterstützt von Dortmund, Feyenoord und dem Anne-Frank-Museum
Semin in Rostow! Schönheit?
Van Gal zum 3.Mal führte die niederländische Nationalmannschaft
Arsenal bot Leicester den Austausch von Maddison gegen seinen Spieler mit einem Zuschlag an. Die Füchse wollen 60 Millionen Pfund, Arsenal hat Leicester das erste Transferangebot von Mittelfeldspieler James Maddison gemacht. Die Gunners boten den Füchsen einen Austausch mit einem Zuschlag an, behauptet der Fußball-Profi.London. Auch einen ähnlichen Deal will ein anderer ungenannter Klub aus London ausmachen. Der 24-jährige Engländer selbst ist an einem Wechsel zum FC Arsenal Interessiert. Ein Hindernis für den Transfer könnten die Anfragen von Leicester sein, der mehr als 60 Millionen Pfund für seinen Spieler will
La Liga hat für 2,7 Milliarden Euro einen 10-prozentigen Anteil am Geschäft an einen Investmentfonds verkauft. 90% der Summe gehen an die Klubs
Bayern München kann Zabitzer für 18 Millionen Euro plus Boni von RB Leipzig kaufen
Japan Airlines hat sich über das unzulässige Verhalten der australischen Fußball-und Rugby-Nationalmannschaften beklagt-7