Switzerland

Wie russische IT-Firmen mitarbeiten: Die USA legen neue Informationen zu Cyberangriffen offen

Hinter dem ausgeklügelten Solarwinds-Angriff von vergangenem Jahr steckt der russische Auslandnachrichtendienst. Das sagen die USA und Grossbritannien. Der Dienst ist weiterhin aktiv und kann angeblich auf die Unterstützung russischer IT-Firmen setzen.

Mit einem Update über 16 000 Computernetzwerke infiziert: Hinter dem Angriff soll der russische Auslandsgeheimdienst stecken.

Mit einem Update über 16 000 Computernetzwerke infiziert: Hinter dem Angriff soll der russische Auslandsgeheimdienst stecken.

Sergio Flores / X06564

Der Angriff auf Solarwinds im vergangenen Jahr geht auf den russischen Auslandgeheimdienst SWR beziehungsweise dessen Cyber-Abteilung zurück. Im Rahmen von Sanktionen, die die USA gegenüber Russland ergriffen haben, bezeichnet das Weisse Haus offiziell die Gruppierung APT29 als Urheber, die auch unter den Namen «Cozy Bears» oder «The Dukes» bekannt ist.

Football news:

Walcott unterschrieb bei Southampton einen Vertrag bis 2023
Juventus Turin hat die neue Homepage ein Formular für die Saison 2021/22
Lobanovsky hat einen tödlichen Aufstieg erfunden. Kotzten fast alle. Wer nicht kotzte-ging in die Basis. Andrey Shevchenko schrieb eine Autobiographie
Klose kann Fortuna Düsseldorf leiten: Miroslav Klose kann als Cheftrainer des FC Bayern starten. Er könnte Fortuna Düsseldorf aus der zweiten Bundesliga führen, behauptet Express. Ihn will dort Direktor Klaus Allofs einladen, der früher bei Werder arbeitete, wo Klose spielte. Der Rekordweltmeister wird den FC Bayern in diesem Sommer gemeinsam mit Hans-Dieter Flick verlassen und sich selbstständig machen
Mount-Chelsea ' s bester Spieler der Saison
Sevilla will Gödesch von Valencia kaufen. Für ihn werden 40 Millionen Euro verlangt, der Mittelfeldspieler des FC Valencia, Gonzalo Götze, könnte den Klub wechseln
Allegri ist ein vorrangiger Kandidat für Real, Raul ist ein Ersatzkandidat für Real Madrid, für den Fall des Abstiegs von Zinedine Zidane gibt es zwei Kandidaten für den Posten des Cheftrainers. Laut As wählt die Madrider Klubführung zwischen Ex-Juventus-Trainer Massimiliano Allegri und Kastilien-Chef Raúl