Switzerland

Wettrennen um Corona-Impfstoff: Fatale Konkurrenz

Die Suche nach einem Corona-Impfstoff droht zum Wettrennen reicher Staaten zu werden. Warum das nicht nur einigen Ländern, sondern allen schadet – und wie die WHO mit einem gigantischen Vorhaben gegensteuern will.

Ein wirksamer Covid-19-Impfstoff wäre ein Schritt in Richtung Normalität.

Ein wirksamer Covid-19-Impfstoff wäre ein Schritt in Richtung Normalität.

Foto: Imago

Russland hat seinem Corona-Impfstoff nicht umsonst diesen historischen Namen verliehen. Sputnik V lautet er – angelehnt an die ersten Satelliten in der Erdumlaufbahn, mit denen die Sowjetunion ihre Technologie-Erfolge in Zeiten des Kalten Krieges demonstrierte. Die Reminiszenz zeigt, dass das Rennen um einen Impfstoff längst zum Politikum geworden ist. Es geht um wissenschaftliche und wirtschaftliche Dominanz, darum, die Hand auf jenem Mittel zu haben, das bislang mehr als alle anderen als ein Ausweg aus der Krise erscheint.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Gattuso über das 1:0 gegen Sociedad: das Spiel hing davon ab, ob Napoli das Playoff-Ziel mehr als zur Hälfte lösen würde
Der Sturz des Portugiesen, den Cristiano über sich gestellt hatte. Von Chelsea und Mercedes in 16-bis zur Anzeige in Kuban und dem Begriff für Drogen
Juve verhandelt mit dem entlassenen Sarri über eine Vertragsauflösung. Der Trainer erhielt 5,5 Millionen Euro pro Jahr, Juventus begann mit seinem ehemaligen Cheftrainer Maurizio Sarri, der im August nach dem Abstieg der Turiner im Achtelfinale der Champions League gegen Lyon entlassen worden war, Gespräche über die Auflösung des Vertrages. Bislang können sich die Parteien nicht auf die Höhe der Entschädigung für den 61-jährigen einigen, berichtet der Journalist Nicolo Skira. Sarrys Vertrag mit Juve läuft noch bis Sommer 2022. Der Trainer verdiente beim Verein 5,5 Millionen Euro pro Saison
Fonseca über das 0:0 gegen ZSKA Sofia: die Qualität des Spiels von Roma in der Serie A ist anders, aber das ist normal. Die Rotation ist notwendig
Wolfsbergs Lindl gehört zu den Anwärtern auf den Titel des Spielers der Woche in der Europa League. Er erzielte 3 Tore für Feyenoord
Arteta nach dem 3:0 mit Dundalk: Jetzt wird es für mich schwieriger, die Startelf von Arsenal zu wählen
Tschertschessow gratulierte Maradona zum 60. Geburtstag: Menschenglück, Diego!