Switzerland

Wetterkapriolen im Frühling: Verliert der April seinen Charakter?

Am Wochenende warm, nächste Woche wieder kalt: Das Aprilwetter macht seinem Namen alle Ehre. Allerdings sind die Tage des verrückten April möglicherweise gezählt.

Ein Hauch von Schnee im Frühling: Der 7. April in Zürich.

Ein Hauch von Schnee im Frühling: Der 7. April in Zürich.

Foto: Raisa Durandi

Der April ist ein emotionaler Monat. Kaum kommen die ersten Frühlingsgefühle auf, macht einem das Wetter wieder einen Strich durch die Rechnung. Die letzten Tage waren in dieser Hinsicht besonders krass. Innert Tagen sanken Anfang letzter Woche vielerorts in Mitteleuropa die Temperaturen um bis zu 20 Grad, auch in der Schweiz. Der schottische Meteorologe Scott Duncan war überwältigt von diesem Kälteschock: «Einer der eindrücklichsten arktischen Kaltluftausbrüche, die ich seit langem gesehen habe», schrieb er auf Twitter. Nun ist es bereits wieder frühlingshaft, und der Schnee in den Niederungen ist verschwunden. Doch für nächste Woche ist ein weiterer Temperatursturz angekündigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen