Switzerland

Werbeallianz: Ringier übernimmt Admeira und baut Jobs ab

Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? [email protected] Story

Swisscom steigt aus der Werbeallianz Admeira aus und verkauft ihren Anteil an Ringier. Jetzt muss die Werbevermarkterin 25 Stellen abbauen.

Die Werbevermarkterin Admeira muss weiter Federn lassen: Nachdem Swisscom ihren 50-Prozent-Anteil an Ringier verkauft hat, werden Stellen gestrichen: Insgesamt müssen 25 der aktuell 278 Arbeitsplätze in diesem Jahr abgebaut werden.

Grund dafür ist der neue Fokus des Unternehmens: Denn künftig konzentriere sich Admeira auf die die Vermarktung von TV-Werbung, wie Ringier am Donnerstag mitteilte. Die Vermarktung der Printmedien und aller digitalen journalistischen Plattformen geht zurück an Ringier.

Grosser Wirbel zu Beginn

Admeira war ursprünglich als Werbeallianz von Swisscom, Ringier und der SRG gegründet worden und legte vor vier Jahren los. Die Vision bei der Ankündigung war gross: Gemeinsam wollte man neue Werbeformen und -technologien entwickeln und gegen ausländische Online-Riesen wie Google, Facebook und Youtube antreten. Die Reaktion der Branche damals war heftig: Im Zerwürfnis trat Ringier aus dem Verlegerverband aus.

Heute ist von alldem nicht mehr viel übrig. Ringier ist zurück im Verlegerverband. Vor allem aber wurde das Angebot von Admeira stark gestutzt.

«Crossmediale Angebote und die Rahmenbedingungen für zielorientierte Werbung haben sich nicht so entwickelt, wie vor vier Jahren angenommen werden durfte,» liess sich Swisscom-Chef Urs Schaeppi in der Mitteilung zitieren. Die Rolle von Swisscom als Technologiepartnerin sei dadurch limitiert.

Die SRG hatte bereits 2018 im Rahmen eines Sparprogramms ihre Anteile verkauft. Admeira vermarktet aber weiterhin Werbung für die SRG-Sender – die SRG bleibt auch jetzt wichtigste und langfristigste Inventargeberin.

(bsc/sda)

Football news:

Wir haben in der Bundesliga einen Verein gefunden, der die Bayern daran hindert, Meister zu werden. Genauer gesagt: die Spieler aus Dortmund und Leipzig, das Management aus Gladbach, der Sponsor aus Hertha BSC. Der FC Bayern ist der beste Klub Europas, er wird von einem kompetenten Trainer betreut, er ist gut besetzt und hat sich im Sommer auch von Leroy Sané verstärkt. Jetzt gibt es in der deutschen Meisterschaft einfach keinen Verein, der dem Rekordmeister gleichkommt. Ein solches Monster zu verhindern, zum 9.Mal in Folge die Bundesliga zu gewinnen, kann man nur gemeinsam versuchen. Wir haben das beste aus den anderen Mannschaften der Liga genommen und für die Münchner einen Gegner nach Status zusammengestellt
Brunou ist nach Ansicht der Fans der beste Spieler der Saison bei Manchester United. Er kam im Januar
In der Europa League spielte das Team mit dem Sponsor Accelerator. Und das ist nur eines der 15 Logos auf dem Trikot
Pochettino über die Worte über Barça und die Farm: Ich habe mit Ironie gesprochen und bin wohl zu weit gegangen. Der Ehemalige Tottenham-Trainer Mauricio Pochettino hat Informationen über Gespräche mit dem FC Barcelona dementiert und auch seine äußerungen über blaugran kommentiert. 2018 erklärte Pochettino, er gehe lieber auf einen Bauernhof in Argentinien, als Barca zu trainieren
Mauricio Pochettino: Real Madrid zu Führen ist mein Traum. Der Ehemalige Tottenham-Trainer Mauricio Pochettino Sprach über die Angebote, die ihm und dem Klub seiner Träume eingingen
Steaua und der Serbe Bačka Topola spielten 6:6 in der Europa League. Zum ersten mal in der Geschichte des Europapokals erzielten beide Teams 5+
B-36, Senderyuske und Kolos aus dem Dorf kowalewka. Diese Teams, im Gegensatz zu Dynamo, kamen in die nächste Runde der Europa League