Switzerland

Wenn Schweizer abzocken dürfen, Ausländer aber nicht

Das Parlament dürfte die Fair-Preis-Initiative auch ohne Urnengang grossenteils umsetzen. Starke Preissenkungen sind aber laut dem Chef der Wettbewerbskommission nicht zu erwarten. Er kritisiert zudem einen thematisierten Heimatschutzartikel, mit dem die Schweiz international im Abseits stünde.

Die Gastrobranche war ein wichtiger Treiber der Volksinitiative für faire Preise.

Die Gastrobranche war ein wichtiger Treiber der Volksinitiative für faire Preise.

Joël Hunn / NZZ

Wenn man jetzt nicht dem Gastgewerbe hilft, wann dann? Diese Frage mag sich nicht nur bei den Härtefallhilfen für Corona-geschädigte Betriebe stellen. So macht die Covid-19-Krise die Volksinitiative für faire Preise politisch noch attraktiver, als sie ohnehin schon ist. Die Initiative vereinigt zwei populäre Feindbilder – Ausländer und Abzocker. Im Visier sind vor allem ausländische Anbieter, welche die Frechheit haben, von Schweizer Firmen nur wegen deren hoher Kaufkraft höhere Preise zu verlangen als von Kunden in weniger reichen Ländern. Gastrobetriebe, die Coca-Cola, Küchenmaschinen und andere ausländische Produkte zu «überhöhten» Preisen kaufen, waren ein wichtiger Treiber der Volksinitiative. Andere Branchen plagen ähnliche Sorgen. Bei vielen Produkten liegen die Schweizer Preise 20 bis 60% über dem Niveau der Nachbarländer. Die Initiative will etwas dagegen tun.

Football news:

der 29-jährige Mason - der jüngste Trainer in der Geschichte der APL. Er wechselte Mourinho zu Tottenham
Holand verwandelte den Elfmeter im Spiel gegen Union nicht. Reus den Ball ins Tor Schloss
Der italienische Fußballverband wird Juve, Milan und Inter nicht für die Teilnahme an der Super League bestrafen
Parma erzielte Juventus mit einem Freistoß. Ronaldo stand in der Wand und sprang nicht
APL will die manager der Klubs der großen Sechs aus den Komitees der Liga wegen der Teilnahme an der Superliga entfernen
PSG-Präsident Al-Khelaifi ist zum Chef des europäischen Klubverbandes gewählt worden. Er wurde von Agnelli abgelöst
Einer der Momente, die die Richtung der Menschheit bestimmen. Kanada-Stürmer Ricketts über das Urteil im Fall Floyd