Switzerland

Welt-Topskorer ist ein Ex-Lausanner: Ein Exot trifft häufiger als Ronaldo

Wegen der Corona-Pandemie ist das Jahr 2020 im Fussball arg zerstückelt: Rückrunden-Start – monatelanger Lockdown – Re-Start – ohne grosse Sommerpause Auftakt der neuen Saison.

Wer trifft trotz dieser beispiellosen Rahmenbedingungen und vor Geisterkulissen trotzdem regelmässig ins Tor? Superstar Cristiano Ronaldo (35). Der Juve-Portugiese hat in diesem Jahr vor letztem Wochenende bereits 22 Liga-Treffer erzielt. Aber das macht Ronaldo nicht zum Welt-Topskorer, wie eine Untersuchung des Fussball-Observatoriums CIES in Neuenburg NE zeigt. Es wurden die Goalgetter von 94 Ligen weltweit unter die Lupe genommen.

Bester spielt in der K-League

Die Nummer 1, noch vor CR7? Das ist Júnior Negão (33), seines Zeichens Stürmer in Südkorea bei Ulsan Hyundai. Der Brasilianer steht beim Untersuchungszeitpunkt bei 24 Toren. Er trifft alle 71,5 Minuten ins Netz. Und Negão lässt Ronaldo (81,1 Minuten pro Tor) auch am letzten Wochenende nicht vorbeiziehen, weil er die Doublette des Juve-Knipsers mit einem weiteren Treffer in den K-League-Playoffs antwortet.

Der Fussball-Weltenbummler aus Brasilien hat in seiner Karriere schon für 13 Vereine gespielt, darunter 2011/12 auch in der Schweiz. Bei Lausanne ist Negão meistens Joker und bringt es auf vier Super-League-Tore.

Satte 17 Mal hat hingegen YB-Stürmer Jean-Pierre Nsame im diesem Jahr schon getroffen. Damit schaffts der Schweizer Torschützenkönig in die weltweiten Top-Ten.

Welt-Topskorer 2020

1. Júnior Negão, Ulsan Hyundai (Südkorea): 24 Tore

2. Cristiano Ronaldo, Juventus (Italien): 22

3. Rauno Sappinen, Flora Tallin (Estland): 21

4. Marcel Hernandez, CS Cartagines (Costa Rica): 21

5. Abderrazak Hamdallah, Al-Nassr (Saudi-Arabien): 19

6. Jonathan Rodriguez, Cruz Azul (Mexiko): 19

7. Ciro Immobile, Lazio Rom (Italien): 19

8. Amahl Pellegrino, Kristiansund BK (Norwegen): 18

9. Bafetimbi Gomis, Al-Hilal (Saudi-Arabien): 18

10. Jean-Pierre Nsame, YB (Schweiz): 17

Football news:

Hans-Dieter Flick: ich Hoffe, Alaba unterschreibt bei den Bayern. Bayern-Trainer Hans-Dieter Flick hat sich über die vertragslage von Verteidiger David Alaba geäußert
Diego Maradona: Messi hat Barça alles gegeben, an die Spitze geführt. Der Ehemalige Argentinische Fußball-Nationalspieler Diego Maradona teilte mit, dass Lionel Messi den FC Barcelona verlassen wollte
Federico Chiesa: ich Hoffe, bei Juve seine Spuren zu hinterlassen. Wir werden gute Ergebnisse erzielen
Benfica-Trainer: ich will nicht, dass wir wie das aktuelle Barcelona Aussehen, es hat nichts
Guardiola über Rückkehr zu Barça: ich bin glücklich in Manchester City. Ich hoffe, dass ich hier bleibe
Fabinho wird wegen einer Verletzung nicht gegen West Ham spielen
Ronald kouman: Maradona war der beste seiner Zeit. Jetzt Sprach der beste Messi-Trainer des FC Barcelona, Ronald kouman, über den legendären argentinischen Fußballer Diego Maradona, der heute 60 Jahre alt wird