Switzerland

Wegen Corona: SBB reduziert Investitionen um rund 700 Millionen Franken

(abi) Die Coronakrise wirkt sich auf die Immobilienprojekte der SBB aus: Die finanzielle Situation sei aufgrund der Corona-Pandemie sehr angespannt, teilte die SBB am Dienstag mit. Um die Lage zu stabilisieren, habe sie den mittelfristigen Investitionsrahmen bei Immobilienprojekten reduziert. Gemäss Mitteilung betragen die Investitionskürzungen für die Jahre 2021 bis 2025 nach aktuellem Planungsstand rund 700 Millionen Franken.

Bei Immobilienprojekten ohne zwingende vertragliche Verpflichtungen müssen die Investitionen eingestellt werden, bis die Finanzierung gesichert ist. Danach werden sie wieder aufgenommen. Davon betroffen sind unter anderem die Projekte «Renens-Prilly», «Bern Neubau Bollwerk 2-8» oder «Zürich Wollishofen Bahnhofplatz». In den nächsten Monaten sollen rund 30 weitere Projekte in der ganzen Schweiz schrittweise sistiert werden. Um welche es sich dabei handelt, gibt die SBB auf Anfrage noch nicht bekannt, da unter anderem noch verschiedene Verfahren und Projektphasen abgeschlossen werden müssten.

Mit diesem Schritt kann die SBB den vom Bundesrat erwarteten Schuldendeckungsgrad schrittweise wieder einhalten. Aktuell liege er deutlich über dem vom Bund geforderten Wert von 6,5. Nicht betroffen sind Projekte mit gültigen Mietverträgen oder anderweitigen zwingenden Verpflichtungen. Projekte, die sich im Bau befinden, werden ebenfalls fertiggestellt.

Football news:

Gattuso wurde für die Blasphemie auf 3 Tausend Euro bestraft
Burnley wird 50 Millionen Pfund für Pope verlangen. Der Torwart von Tottenham Hotspur will rund 50 Millionen Pfund für Torwart Nick Pope Ablöse. Der 28-jährige Torhüter Interessiert sich wie berichtet für Tottenham, der nach einem Ersatz für Hugo Lloris sucht. Popes Vertrag bei Burnley läuft noch bis 2023. Es wurde 2017 für rund 1,5 Millionen Pfund von Charltongekauft
Gladbachs Mittelfeldspieler Neuhaus würde gerne zum FC Liverpool wechseln, seine Ablöse beträgt 40 Millionen Euro. Der FC Bayern wird wohl kaum um einen Spieler kämpfen, Mittelfeldspieler Florian Neuhaus kann von Borussia Mönchengladbach gehen. Der 23-Jährige ist an dem FC Liverpool Interessiert, berichtet Bild-Reporter Christian Falk. Die Rücklage von Neuhaus beträgt 40 Millionen Euro. Der Deutsche selbst würde gerne zum Merseyside-Club wechseln. Dabei hat Borussia Dortmund das Interesse an Neuhaus verloren, da Trainer Marco Rose, der zu Dortmund wechselt, keine Spieler aus seinem Ex-Team nehmen wird. Der FC Bayern wird wohl kaum um den Fußballer kämpfen, weil er nach dem Wechsel von Daio Upamecano von RB Leipzig für 40 Millionen Euro sparen muss. In der laufenden Saison erzielte Neuhaus 4 Tore und erzielte in 21 Bundesliga-Spielen 4 Assists. Seine Statistiken können hier eingesehen werden
Sampaoli führte Marseille an. Vertrag-bis 2023
Carlos Bianchi: PSG kann Barça im Rückspiel der Champions League 5-6 Tore schießen
Der Direktor von Bergmann Srna über Roma im Achtelfinale Europa League: Chancen 50 zu 50
Eintracht-Stürmer Silva erzielte sein 19.Bundesliga-Tor. Lewandowski hat 26 Tore, Holland 17.Eintracht - Stürmer André Silva hält die Saison in der Bundesliga. Der 25 Jahre alte Portugiese eröffnete das Spiel am 23.Spieltag gegen Werder Bremen (1:0, erste Halbzeit). Silva erzielte sein 19.Tor in der Bundesliga-Saison. Er steht auf dem zweiten Platz in der Torschützenliste, hinter Robert Lewandowski vom FC Bayern, der 26 Tore hat. Auch Silva liegt zwei Tore vor Erling Holland von Borussia Dortmund als Dritter