Switzerland

WEF 2020: IKRK-Chef warnt vor Einfluss von Klimawandel auf Konflikte

Erst vor kurzem führte Maurer eine ausführliche Reise ans Horn von Afrika, wie er im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Keystone-SDA in Davos sagte. Die Region gerate derzeit vermehrt ins Fadenkreuz der grossen geopolitischen und strategischen Interessen gerate.

So verschärfe sich der Konflikt um die Kontrolle wichtiger Häfen. Die Verteilungskämpfe um Bodenschätze nähmen zu. Doch gebe es für die Intensivierung der Konflikte noch einen anderen Grund.

So sehe das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) inzwischen einen klaren Zusammenhang zwischen den Auseinandersetzungen und dem Klimawandel. Bereits vor rund 15 Jahren habe sich das Phänomen beobachten lassen. In den letzten fünf Jahren habe es aber auf beunruhigende Weise weiter an Fahrt aufgenommen.

Der Klimawandel sei dabei kein Thema, das für die Menschen vor Ort zu komplex sei, um es zu verstehen. «Die Bauern in Ländern wie Äthiopien haben mir gesagt, dass es immer häufiger entweder zu viel oder aber zu wenig regnet», sagte der 63-jährige Schweizer.

«Wenn der Regen ausbleibt, dann verschärfen sich die Konflikte. Die Leute werden aus gewissen Regionen vertrieben und der Streit um die fruchtbaren Böden heizt sich immer mehr an», erklärte der Präsident des IKRK. Und letztlich nehme die Gewalt gerade in Afrika klar zu.

Eine der Gesprächspartnerinnen von Maurer am WEF war Bundesrätin Karin Keller-Sutter. Was den genauen Inhalt des Austauschs anbelangte, liess sich Maurer allerdings nicht in die Karten blicken.

Der aktuelle Präsident des IKRK wurde 1956 in Thun geboren. Er hat seinen aktuellen Posten seit Juli 2012 inne. Früher war er Vertreter der Schweiz bei der Uno in New York, 2010 wurde er Staatssekretär im EDA.

Football news:

Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert
Manuel Pellegrini: Wenn man gegen Real und var spielt, ist es schon zu viel
PSV Eindhoven und FC Porto sind an FC Barcelona Interessiert. Er Wolle den Klub PSV Eindhoven und den FC Porto nicht verlassen, sagte Barcelona-Mittelfeldspieler Ricky Puig, wie Mundo Deportivo mitteilte
Puyol über Barcelona: wenn wir die Meisterschaft gewinnen wollen, müssen wir sehr gut auftreten
Schalke entließ Wagner. Die Mannschaft hat seit Januar in der Bundesliga nicht mehr gewonnen, Schalke hat Cheftrainer David Wagner entlassen. Auch seine Assistenten Christoph Bühler und Frank Fröhling verließen den Verein. Schalke hat zum Auftakt der Bundesliga-Saison zwei Spiele verloren: in der ersten Runde besiegte die Mannschaft den FC Bayern mit 8:0, in der zweiten Unterlagen die Gelsenkirchener zu Hause gegen Werder Bremen mit 1:3
Yakini über 3:4 gegen Inter: Selbst ein Unentschieden wäre ein unfaires Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Punkte Fiorentina geschaffen hat
Ramos über das 3:2 mit Betis: der Schiedsrichter versuchte sein bestes und Tat nichts vorsätzlich