Switzerland

Was wurde eigentlich aus dem Cast von «Die Nanny»?

Was wurde eigentlich aus dem Cast von «Die Nanny»?

Wer erinnert sich nicht an die wunderbar schrille und gleichzeitig so charmante «Fran Fine» aus der Sitcom «Die Nanny», welche uns in den 90ern über sechs Staffeln so herrlich unterhielt?

Fran Fine, gespielt von Fran Drescher, wird von ihrem Langzeitverlobten betrogen und verliert ihr Heim und ihren Job. Durch einige Zufälle landet sie schlussendlich bei dem verwitweten Musicalproduzenten «Maxwell Sheffield». Dieser ist auf der Suche nach einer Nanny für seine drei Kinder.

Tada, das war das Konzept der Sitcom «Die Nanny».

Wie vielen bekannt ist, wurde die Sendung 1999 eingestellt. Was aber nur wenigen bekannt sein dürfte, ist was aus den Darstellern*innen im wahren Leben geworden ist. Wie ging es mit ihnen weiter, und was machen sie heute? Wir liefern euch die Antworten.

«Francine ‹Fran› Fine» – Fran Drescher

1993 startete «die Nanny». Fran spielte nicht nur die Hauptrolle, sondern war auch als Autorin und Produzentin engagiert. Nach der Einstellung der Sendung hatte Fran bis heute praktisch jährlich Rollen in diversen Filmen und Serien oder trug als Synchronsprecherin ihren Teil dazu bei. In einigen davon war sie ebenfalls als Produzentin tätig. So zum Beispiel in «Living with Fran» 2005 bis 2006. Im Jahr 2010 hatte sie eine eigene Talkshow namens «The Fran Drescher Show», welche aber bereits nach vier Folgen abgesetzt wurde.

Neben ihrer Filmkarriere war Fran politisch tätig. Sie unterstützte 2008 Hillary Clinton bei ihrer Präsidentschaftskandidatur. Als diese dann zur US-Aussenministerin ernannt wurde, meldete Fran ihr Interesse am freigewordenen Sitz im Senat an. Des Weiteren versuchte sie sich als Musikerin. 2009 veröffentlichte sie ihren ersten Song «Eye For An Eye»

Fran ist aktuell nicht verheiratet. Im Jahr 1996 trennte sie sich nach 23 Jahren (davon 18 in Ehe) von ihrem Mann Peter Marc Jacobson und liess die kinderlose Ehe drei Jahre später scheiden. Kurz darauf outete ihr Ex-Mann sich als homosexuell. 2014 «heiratete» Fran in einer spirituellen Zeremonie den Unternehmer Shiva Ayyadurai, von welchem sie sich aber zwei Jahre später wieder trennte.

Heute ist Fran besonders im Kampf gegen Krebs tätig. 2007 gründete sie das «Cancer Schmancer Movement», bei welchem es um Krebsfrüherkennung geht. Ihr selber wurden bereits 1983 zwei Tumore aus der Brust entfernt. Ein weiterer wurde ihr im Juni 2000 aus der Gebärmutter operiert.

Fun Fact: Fran traf in einem Flugzeug zufällig den CBS-Präsidenten Jeff Sagansky. Sie nutzte den Zufall und erzählte im von der Idee einer Sitcom namens «Die Nanny». So konnte sie ihn von der Idee überzeugen. Der Rest ist Geschichte.

«Maxwell Sheffield» – Charles Shaughnessy

Der heute 65-jährige Charles Shaughnessy spielte den Chef der Nanny.

Charles war bereits vor seiner Rolle als «Sheffield» bekannt. Von 1984 bis 1992 spielte er in der Soap «Zeit der Sehnsucht» mit. Während und nach «die Nanny» hatte er weitere grosse Rollen in Filmen wie: «Der süsse Kuss des Todes» 1996,
«Familienschicksal – Eine Frau ist verzweifelt» 1996 oder «Mamas Rendezvous mit einem Vampir» 2000. 2017 erschien seine Filmproduktion «Moontrap – Angriffsziel Erde», in welcher er selber auch mitspielte. Sein bisher letzter Film war die Actionkomödie «Danger One» im Jahr 2018

Zudem konnte er diverse Gastauftritte in renommierten Serien wie «Stargate», «Law & Order», «The Mentalist», «Hannah Montana», «Navy CIS» oder «Modern Family» ergattern. Ab dem Jahr 2003 kehrte er, wie bereits zu seiner Schulzeit, vermehrt auf die Theaterbühne zurück. Er hatte unter anderem eine Hauptrolle auf dem bekannte Broadway in New York.

Abgesehen von der erwähnten Filmografie ist es relativ ruhig um Charles. Bis heute ist er mit seiner Frau Susan Fallender zusammen, mit welcher er seit 1983 verheiratet ist. Die beiden haben zwei gemeinsame Töchter: Jenny Johanna, Jg. 1990 und Madelyn Sarah Jg. 1995.

Die Familie Shaughnessy.

bild: shutterstock

«Margaret ‹Maggie› Sheffield» – Nicholle Tom

Nicholle spielte die älteste Tochter von Mister Sheffield. Die heute 42-Jährige begann bereits im Alter von acht Jahren mit der Schauspielerei. Als die Dreharbeiten zu «Die Nanny» begannen, war sie 15 Jahre alt.

Während «Die Nanny» spielte sie in «Ein Hund namens Beethoven» 1992 und dessen Fortsetzung 1993 mit. Nach dem Ende von «die Nanny» hatte sie vorwiegend Gastauftritte in diversen namhaften Serien. Unter anderem in «Beverly Hills, 90210», «Cold Case», «The Mentalist» und «Der Prinz von Bel Air». Zudem hatte sie 2001 in dem Film «Plötzlich Prinzessin» eine kleine Nebenrolle. Sie blieb aber überwiegend als Seriendarstellerin bekannt.

Über das Privatleben von Nicholle ist relativ wenig bekannt. Man weiss nur, dass sie weder verheiratet ist, noch hat sie Kinder.

«Brighton Sheffield» – Benjamin Salisbury

Upps, sorry! Das war natürlich Ryan Gosling. Hier das richtige Bild:

Bei der Erstausstrahlung von «Die Nanny» war Benjamin 13 Jahre alt. Er spielte den einzigen Sohn von «Maxwell» und war das mittlere von drei Kindern.

Für den heute 40-Jährigen sollte es die einzige grosse Filmrolle sein. Er spielte bis 2006 immer wieder kleinere Rollen in weniger bekannten Filmen oder war als Synchronsprecher tätig, bis er sich dann grösstenteils aus dem Filmbusiness zurückzog.

Nachdem 1999 «Die Nanny» eingestellt wurde, machte er an der American University in Washington, DC den Bachelor of Arts in Journalismus. Benjamin war von 2006 bis zur Scheidung 2013 mit Kelly Murkey verheiratet. Mit ihr zeugte er zwei Kinder: Tanya Jg. 2008 und James Jg. 2013.

Heute lebt er zurückgezogen in Kalifornien und ist hinter den Kulissen in den Universal Studios tätig.

«Grace Sheffield» – Madeline Zima

Madeline spielte das jüngste Kind der TV-Familie. Sie war zu Beginn der Ausstrahlung acht Jahre alt. Heute ist die Amerikanerin mit polnischen Vorfahren 35 Jahre alt.

Nach dem Serienende spielte sie bis heute in zahlreichen Filme und Serien mit. Um nur einige Beispiele zu nennen: «Gilmore Girls» 2001, «Eine himmlische Familie» 2003, «Ghost Whisperer – Stimmen aus dem Jenseits» 2007, «Grey’s Anatomy» 2007 und «Heroes» 2009 und 2010 (elf Folgen). Zudem spielte sie von 2007 bis 2011 in der TV-Serie «Californication» mit. An der Seite von David Duchovny hatte sie in den ersten beiden Staffeln eine Hauptrolle und in der dritten und vierten Staffel eine Gastrolle.

Zu ihren bekanntesten Filmauftritten zählen die Liebeskomödie «Cinderella Story» mit Hilary Duff von 2004, der Horrorfilm «The Collector – He Always Takes One» 2009, «My Own Love Song» von 2010 neben Renée Zellweger und Forest Whitaker, 2012 in dem Thriller «Breaking the Girls »in einer Hauptrolle und in «Rush Hour Date – Zweisam im Stau» in welchem sie 2017 ebenfalls die Hauptrolle hatte.

Madeline hält ihr Privatleben unter Verschluss. So weit bekannt ist, hat sie aber bis heute keine Kinder. Auf ihrem Instagram-Konto zeigt sie jedoch, wofür sie sich in ihrem Privatleben einsetzt. Zum Beispiel dafür, Kinder wieder mit ihren Eltern zu vereinen. Sie unterstützt ein Non-Profit-Projekt, welches sich diese Wiedervereinigung zusammen mit Anwälten zum Ziel gemacht hat.

BONUS:

Daniel spielte den Butler in der Serie. Der heute 74-Jährige ist immer noch als Theater- und Schauspieler aktiv. Besonders als Theaterspieler hat er sich einen Namen gemacht. In Hollywood blieben die ganz grossen Rollen aus.

Lauren spielte mit ihrer Rolle als «C.C. Babcok» die Geschäftspartnerin von «Maxwell». Sie geriet häufig an Niles den Butler. Nach «Die Nanny» hat sich Lauren auf die Theaterschauspielerei konzentriert. Vor der Kamera war sie nur noch selten. Die heute 59 Jahre alte Lauren ist Dozentin für Schauspiel an der Texas State University.

Dinge, die du nur kennst, wenn du ein 90er-Jahre-Kind warst

So sieht es aus, wenn ein Typ aus den 90ern ins 2018 reist

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

NL-Klubs schreiben offenen Brief an Bundesrat: «Lassen Sie unsere Spieler Hockey spielen!»

Wegen den steigenden Corona-Zahlen ist die Anfang Oktober gestartete Hockey-Saison bereits wieder in Gefahr. Ganze Mannschaften müssen in Quarantäne, in einigen Kantonen wird wieder vor leeren Rängen gespielt und am Mittwoch droht bereits die nächste Ausweitung der Corona-Massnahmen. Kein Wunder, fürchten die Schweizer Hockey-Klubs um ihre Existenz.

In einem offenen Brief richten die Präsidenten der 12 National-League-Klubs nun einen eindringlichen Appell an den Bundesrat. «Lassen Sie unsere …

Link zum Artikel

Football news:

Van Dijk ist der beste Innenverteidiger von 2020, Trent ist rechts, Robertson ist Links (ESPN)
Massimiliano Allegri: Ronaldo ist ein Topspieler in Sachen Mentalität. Er hat jedes Jahr ein neues Ziel
Borussia Dortmund präsentiert eine Kollektion mit SpongeBob Im Rahmen eines Nickelodeon-Deals
Woodward über Manchester United und die Trophäen: es gibt viel Arbeit vor Uns, um die Stabilität zu erreichen, die dafür notwendig ist
Neuer ist der beste Torhüter von 2020, Alisson 2., Cloud 3. (ESPN)
Liverpool Interessiert sich für den 21-jährigen Leipziger Abwehrspieler Konaté, der FC Liverpool will die abwehrlinie stärken. Die Merseburger Interessieren sich für den Verteidiger von RB Leipzig, Ibrahima konate, berichtet Bild-Reporter Christian Falk. Auch die roten halten Interesse an DAIO Upamecano, den Leipzig auf 40 Millionen Euro schätzt. Der 21-jährige konate, dessen Vertrag 2023 ausläuft, absolvierte in dieser Bundesliga-Saison vier Spiele. Die Statistik des Franzosen-hier
Niko Kovac: ich Freue mich auf Golovins Rückkehr. Aber vielleicht ist es besser, noch ein bis zwei Wochen zu warten. Monaco-Trainer Niko Kovac hat sich nach seiner Verletzung über die Rückkehr von Innenverteidiger Alexander Golowin geäußert