Switzerland

Warum ein Discounter Solarstrom aus den Alpen will

Stromkonzerne wie die Axpo fordern einen garantierten Abnahmepreis für Strom aus erneuerbaren Grossanlagen. Nur so lasse sich die Energiewende stemmen.

Axpo und IWB bauen an der Muttsee-Staumauer auf 2500 Metern über Meer die grösste alpine Solaranlage der Schweiz.

Axpo und IWB bauen an der Muttsee-Staumauer auf 2500 Metern über Meer die grösste alpine Solaranlage der Schweiz.

Visualisierung PD

Lange Zeit stand das Pionierprojekt auf der Kippe. Nun baut der Stromkonzern Axpo am Muttsee im Glarnerland doch eine riesige Photovoltaik-Anlage. 5000 Solarmodule montiert das Unternehmen an die höchstgelegene Staumauer Europas. Ab Sommer 2021 sollen dort im Jahr 3,3 Gigawattstunden Strom erzeugt werden – genug, um 600 Haushalte mit Strom zu versorgen.

Football news:

Cavani ist wieder im Training und wird wahrscheinlich mit Crystal Palace spielen
Fabio Capello: Juve spielte Rugby gegen Porto. Nur Ronaldo und Chiesa können einen Unterschied in dieser Zusammensetzung machen
Neymar: Ich habe geschrieben, wie ich mich von der Verletzung erholt habe, und habe keine Nachrichten mit den Worten bekommen: Wow, was für ein Profi. Kein einziger PSG-Stürmer Neymar äußerte sich unzufrieden mit der Aufmerksamkeit, die ihm bei seiner Arbeit an der Genesung zukommt
Ole-Gunnar Sulscher: Die Arbeit der Schiedsrichter ist sehr komplex und ohne zusätzlichen Druck. Wir müssen ihre Entscheidungen treffen
Er gibt dem Klub 30% des Einkommens
Trent vergöttert Gerrard von Kindheit an und kam in ein Märchen: Er erhielt von Steven Pflege und Kapitänsbinde. Die Geschichte der schönen Beziehungen
Hazards Genesung nach der Verletzung verzögert sich. Wahrscheinlich wird er am 7.März nicht mit Atlético spielen