Switzerland

Wandertipp: Gimmelwald: Grosser Genuss mit wenig Mühe

In zwei wilde Bergtäler führt diese leichte Wanderung oberhalb von Stechelberg. Schäumende Bergbäche, Alpweiden mit einer bunten Blütenpracht und stille Tannenwalder säumen den Weg.

Im Talboden der Sefinen-Lütschine: Blick zu Schwarzmönch und Jungfrau.

Im Talboden der Sefinen-Lütschine: Blick zu Schwarzmönch und Jungfrau.

Foto: Andreas Staeger

Rau und unbändig ist die grossartige Gebirgslandschaft des Sefinentals. Berggewohnten Wanderern ohne Scheu vor happigen Steigungen verheisst die anspruchsvolle Tour über die Sefinenfurgge grossartige Erlebnisse. Doch auch für Einsteiger und Familien ist das Tal gut geeignet, jedenfalls dessen unterer Teil. Ein sehr schöner und einfacher Zugang ergibt sich, wenn man als Ausgangspunkt Gimmelwald wählt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Eugene Giner: ich sehe Keinen Sinn, Messi in die RPL einzuladen. Lassen Sie uns zuerst die Liga auf dem Niveau von mindestens Spanien machen
Piqué hat in Barcelona bis zum Saisonende eine gehaltsminderung von 50 Prozent vereinbart
Der ehemalige Verteidiger von Rostow Bashtush wechselte von Lazio Rom zum saudischen Al-Ain
Schwartz über Dynamo: der Eindruck vom Trainingsgelände ist ausgezeichnet
Stürmer Metz Gyan ist im September bester Spieler der 1.Liga. Er ist der Anführer des Torschützenkönigs, Ibrahim nyan, der im September vom französischen Fußball-Verband (UNFP) zum besten Spieler der Liga 1 gewählt wurde
Miranchuk ist fähig, in fast jedem Klub der Welt zu spielen. Ex-Mittelfeldspieler Loko Drozdov über den Neuling Atalanta
Bale über den Startschuss für Tottenham: Ich bin noch nicht ganz fertig. Der Waliser Stand nach seiner Rückkehr zu Real Madrid erstmals in der Startelf