Switzerland
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Wanda schlägt sofort zurück: Jetzt spricht die Icardi-Affäre

Kapitel X in der Akte Icardi. Vor wenigen Tagen verbreitet sich das Gerücht, dass sich PSG-Star Mauro Icardi (28) und seine Frau Wanda Nara (34) getrennt haben sollen. Der Grund? Ein Seitensprung des Fussballers.

Aber nix da. Wanda höchstpersönlich beseitigt die Trennungs-Gerüchte. Das Ehe-Paar, das sich 2014 das Ja-Wort gegeben hat, scheint sich also wieder versöhnt zu haben. Nun giesst aber Icardis Affäre – das argentinische Model Eugenia «China» Suarez – Öl ins Feuer. Mit einem brisanten Statement.

Affäre dachte, die Icardis seien getrennt

Bisher hat sich die 29-Jährige bedeckt gehalten und auf Instagram nur Fotos aus ihrem Urlaub in Madrid gepostet. In ihrer Story äussert sie sich jedoch erstmals zum Seitensprung. «Ich habe mit Männern zu tun gehabt, deren Worten ich immer geglaubt habe», beginnt sie das Statement. Suarez enthüllt, dass sie geglaubt habe, die Icardis haben sich getrennt.

Und weiter: «Ich habe diese Situation nicht initiiert, gefördert oder verursacht» Die Kosten für das Image einer glücklichen Familie zahle nur sie, nicht der Mann, der irrational gewesen sei oder einen Fehler gemacht habe. «Es scheint, dass es für diese Gesellschaft glaubwürdiger ist, zu wissen, dass ich der Bösewicht bin, der täuscht und nicht das Opfer.»

Wanda: «Das Leben kümmert sich um die Huren»

Das lässt Wanda Nara so nicht auf sich sitzen. Die 34-Jährige schlägt zurück – und wie. Zu einer Collage mit Paar-Bildern schreibt sie: «Ich kümmere mich um meine Familie. Um die Huren das Leben selbst …» Harte Worte!

Mittlerweile ist Nara mit den Kindern zu ihrem Mann nach Paris zurückgekehrt. Ob nun endlich Ruhe im Hause Icardi einkehrt? Es ist zu bezweifeln … (red)

█ █ █ █

Mannschaft

SP

TD

PT

1

0

0

0

2

0

0

0

3

0

0

0

4

0

0

0

5

0

0

0

6

0

0

0

7

0

0

0

8

0

0

0

9

0

0

0

10

0

0

0