Switzerland

Wahlen in Kirchberg: Der Rückkehrer

Walter Bütikofer hat in Kirchberg schon in verschiedensten Ämtern gewirkt. Auch im Gemeinderat war er viele Jahre lang. Nun will es der Landwirt nochmals wissen – und kandidiert fürs Präsidium.

Walter Bütikofer wollte schon 2012 Gemeinderatspräsident werden. Nun startet er einen neuen Versuch.

Walter Bütikofer wollte schon 2012 Gemeinderatspräsident werden. Nun startet er einen neuen Versuch.

Foto: Nicole Philipp

Walter Bütikofer wusste schon in jungen Jahren, wie er auf sich aufmerksam machen kann. Als das Internet in den 90ern aufkam, baute sich der Landwirt ein zweites Standbein auf, machte Websites für verschiedene Firmen. Auch Kirchberg wollte er zu einem Auftritt im World Wide Web verhelfen. Während eine Gemeindewebsite heute selbstverständlich ist, stiess Bütikofer mit seiner Idee damals noch auf taube Ohren. Das hielt ihn aber nicht davon ab, die Sache eigenmächtig in die Hand zu nehmen. «Die Behörden fanden das nicht so lustig», erzählt er und lacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Todin erinnert sich an die Euro 2004: Er hätte sich beinahe in die Fugen geschlagen, sich gegen den jungen Cristiano verteidigt und die Aufregung des Brückenbauers verstanden
Gareth Southgate: Wir dürfen keine Fußball-Snobs sein. Englands Trainer Gareth Southgate hat sich für das Spiel seiner Mannschaft gegen Kroatien 2020 ausgesprochen
Leonid Slutsky: Immer noch sicher, dass die Nationalmannschaft von Finnland-der Außenseiter unserer Gruppe. Sie hatten großes Glück gegen Dänemark
Ich bin kein Rassist! Arnautovic entschuldigte sich für Beleidigungen gegen Spieler aus Nordmazedonien
Gary Lineker: Mbappé ist ein Weltstar, er wird Ronaldo ersetzen, aber nicht Messi. Leo macht Dinge, die andere nicht können
Der spanische Fan fährt seit 1979 zu den Spielen der Nationalmannschaft. Er kam mit der berühmten Trommel zur Euro (hätte ihn während des Lockdowns verlieren können)
Ronaldo hat bei der Pressekonferenz die Sponsorencoca Cola weggeräumt. Cristiano ist hart gegen Zucker - wirbt nicht einmal damit Und verbietet dem Sohn, Limonade zu trinken