Switzerland

Wacker Thun: Linder verlängert seine Karriere

Linksflügel Luca Linder und Keeper Flavio Wick verpflichten sich für zwei weitere Saisons. Ersterer ist Publikumsliebling – und seit nahezu 14 Jahren dabei.

Bietet Spektakel – auch auf grösstmöglicher Bühne: Luca Linder im Champions-League-Spiel gegen Paris St-Germain.

Bietet Spektakel – auch auf grösstmöglicher Bühne: Luca Linder im Champions-League-Spiel gegen Paris St-Germain.

Foto: Christian Pfander

Zwei Identifikationsfiguren gehen, eine bleibt: Mit Erfolgstrainer Martin Rubin, der zum BSV Bern wechselt, und dem zurücktretenden Anführer Reto Friedli verliert Wacker Thun im Sommer die Gesichter des Clubs. Erhalten bleibt den Berner Oberländern Luca Linder, eine weitere Säule des Vereins. Der Linksflügel geniesst allenthalben grosse Sympathien. In seine 15. (!) Saison steigt der 32-Jährige Ende August. Sein Name steht für die Blütezeit des Teams, für die vielen Titel, die es im letzten Jahrzehnt gewann. 2018 war er Schütze des Tores, das die Meisterschaft sicherte. Seine beste Saison hatte er 2011/2012 bestritten, als er im Herbst urplötzlich aufdrehte und Wackers konstantester Akteur war. An guten Tagen ist das verletzungsanfällige Eigengewächs noch immer zu herausragenden Leistungen fähig.

Wie alles begann: Luca Linder (3) stösst 2007 zum Fanionteam, gemeinsam mit den Noch-immer-Teamkollegen Marc Winkler (16) und Reto Friedli (13).

Wie alles begann: Luca Linder (3) stösst 2007 zum Fanionteam, gemeinsam mit den Noch-immer-Teamkollegen Marc Winkler (16) und Reto Friedli (13).

Foto: Archiv BOM

Linder verlängert seinen Vertrag genauso um zwei Jahre wie Flavio Wick. Der Keeper ist seit Sommer 2017 dabei. Exzellent waren seine Darbietungen zumeist dann, wenn eine Menge auf dem Spiel stand: im Playoff 2018 sowie im Cupfinal 2019. Gegen Ende des letzten Jahres zeigte er konstant starke Auftritte und erhielt jeweils den Vorzug gegenüber Marc Winkler.

Der Hüne und sein grosser Tag: Flavio Wick prägt den Cupfinal 2019.

Foto: Manuel Zingg

Football news:

Cavani ist wieder im Training und wird wahrscheinlich mit Crystal Palace spielen
Fabio Capello: Juve spielte Rugby gegen Porto. Nur Ronaldo und Chiesa können einen Unterschied in dieser Zusammensetzung machen
Neymar: Ich habe geschrieben, wie ich mich von der Verletzung erholt habe, und habe keine Nachrichten mit den Worten bekommen: Wow, was für ein Profi. Kein einziger PSG-Stürmer Neymar äußerte sich unzufrieden mit der Aufmerksamkeit, die ihm bei seiner Arbeit an der Genesung zukommt
Ole-Gunnar Sulscher: Die Arbeit der Schiedsrichter ist sehr komplex und ohne zusätzlichen Druck. Wir müssen ihre Entscheidungen treffen
Er gibt dem Klub 30% des Einkommens
Trent vergöttert Gerrard von Kindheit an und kam in ein Märchen: Er erhielt von Steven Pflege und Kapitänsbinde. Die Geschichte der schönen Beziehungen
Hazards Genesung nach der Verletzung verzögert sich. Wahrscheinlich wird er am 7.März nicht mit Atlético spielen